Anwälte Kompetenzen Veranstaltungen Nachrichten Karriere EN

Beratungsschwerpunkte

Dr. Lange verteidigt und berät Individualpersonen und Unternehmen in allen Bereichen des Wirtschaftsstrafrechts sowie in Kartellverfahren. Dabei liegt ein besonderer Schwerpunkt ihrer Tätigkeit im Bereich der straf- und kartellrechtlichen Compliance sowie in der Durchführung von Internal Investigations. Darüber hinaus verfügt Dr. Lange über umfassende Kenntnisse im Bereich des amerikanischen Wirtschaftsstraf- und Strafverfahrensrechts.

Ausgewählte Referenzen

  • Korruptions-Audits (Internal Investigations) bei Tochtergesellschaften eines DAX-Unternehmens
  • Aufbau von Compliance-Systemen bei Unternehmen unterschiedlicher Größenordnungen sowohl im privaten als auch im öffentlichen Sektor
  • Beratung mehrerer Unternehmen im Immobiliensektor zur Geldwäsche-Prävention (Risikoanalyse, Richtlinien, Schulungen etc.)
  • Mehrmonatiges Secondment in der Compliance-Abteilung der thyssenkrupp Steel Europe AG

Vita

  • Studium der Rechtswissenschaften an der Westfälsichen Wilhelms-Universität Münster, 2004 bis 2009
  • Fachspezifische Fremdsprachenausbildung in der Rechtssprache Englisch an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster, 2004 bis 2006
  • LL.M.-Aufbaustudium an der University of Virginia School of Law, 2009 bis 2010
  • Promotion zum Finanzverfassungsrecht an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster, 2010 bis 2014
  • Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Steuerrecht (Prof. Dr. Joachim Englisch) der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster, 2010 bis 2011
  • Wissenschaftliche Mitarbeiterin bei einer großen Wirtschaftskanzlei in Berlin, 2012
  • Rechtsreferendariat beim Kammergericht Berlin, 2012 bis 2014
  • Rechtsanwältin bei Kapellmann seit 2014
  • Fortbildung zum Healthcare Compliance Officer (HCO) an der Steinbeis-Hochschule Berlin, 2016
  • Zertifizierung zur Geldwäschebeauftragten beim TÜVRheinland, 2020

Weitere Qualifikationen und Mitgliedschaften 

  • Lehrbeauftragte für Compliance und Strafrecht an der Hochschule Biberach
  • Lehrbeauftragte für Wirtschaftsstrafrecht und Compliance an der FH Aachen
  • Mitglied im Anwaltverein Mönchengladbach
  • Mitglied der ARGE Strafrecht beim Deutschen Anwaltverein
  • Mitglied der Wirtschaftsstrafrechtlichen Vereinigung e.V. (WisteV)
  • Mitglied der Criminal Justice Section (CJS) der American Bar Association (ABA)
  • Mitglied der Women´s White Collar Defense Association (WWCDA)

Publikationen

Aufsätze

Kraft/Lange, Gastbeitrag zur Verabschiedung des Gesetzes gegen Korruption im Gesundheitswesen, Legal Tribune Online, 09.05.2016       (zum Beitrag)

Kraft/Lange, Gastbeitrag zu Bestechlichkeit und Bestechung im Gesundheitswesen, Legal Tribune Online, 06.02.2015 (zum Beitrag)

Urteilsanmerkungen

Lange, Abrechnungsbetrug eines Pflegedienstes durch den Einsatz nicht hinreichend qualifizierter Mitarbeiter, Anm. zu BGH, Beschl. v. 16.6.2014 – 4 StR 21/14, NZWiSt 2015, S. 278.

Sonstige

Lange/Wagner, Die neue Transparenz – Was der Politikbetrieb in Berlin vom europäischen Transparenzregister lernen kann, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 15. Juli 2020, S. 16

Veranstaltungen

10.11.2020
Online-Seminarreihe | Kapellmann Aktuell: Kommt jetzt die Durchsuchungswelle?

Wie sich Unternehmen und Verbände auf Durchsuchungen in der Pandemie-Situation vorbereiten können

Inhalt des Seminars um 14:00 Uhr:

Nach der Corona-Welle zeichnet sich jetzt eine Durchsuchungswelle ab. Seit Beginn der Pandemie haben Kartell- und Strafverfolgungsbehörden geplante Durchsuchungen zurückgestellt. Denn Durchsuchungen erfordern persönlichen Kontakt, der mit social distancing schlecht vereinbar ist. Die Behörden haben aber weiter Hinweise und Verdachtsmomente erhalten, die normalerweise zu Durchsuchungen geführt hätten. Die Behörden beginnen jetzt, diesen Rückstau „abzuarbeiten“. Das kann dazu führen, dass es in der nächsten Zeit mehr Durchsuchungen geben wird als sonst. Dabei werden die Behörden mit Blick auf den Infektionsschutz anders durchsuchen (müssen), als bisher.

Im Rahmen dieses Online-Seminars zeigen Dr. Axel Kallmayer und Dr. Julia Lange, welche Besonderheiten bei Durchsuchungen in Corona-Zeiten zu beachten sind, und wie sich Unternehmen, Verbände und Führungskräfte jetzt auf Durchsuchungen vorbereiten können.

Hier geht es zur Anmeldung.

Dauer des Seminars: ca. 1 Stunde. Die Anmeldefrist endet am 05.11.2020.

Zur Durchführung des Online-Seminars nutzen wir die Konferenzlösung Cisco Webex Events, ein eigenes Konto bzw. eine Softwareinstallation ist nicht erforderlich. 

Tätigkeitsgebiet: Kartellrecht, Wirtschaftsstrafrecht

Anmeldung bei: Nadja Beumer-Stresius

Veranstalter: Kapellmann und Partner Rechtsanwälte mbB

Adresse: #Online

22.07.2020
Online-Seminarreihe | Kapellmann Aktuell: Der Immobiliensektor als Hochrisikosektor für Geldwäsche

Praktische Tipps für eine risikoangemessene Geldwäscheprävention in Bau- und Immobilienunternehmen

Inhalt des Online-Seminars um 14:00 Uhr:

Die aktuelle Nationale Risikoanalyse der Bundesregierung hat bestätigt, dass der Immobiliensektor in Deutschland einem besonders hohen Risiko für Geldwäsche ausgesetzt ist. Aus diesem Grund hat der Gesetzgeber die wesentlichen Akteure im Immobiliensektor zur Einhaltung bestimmter Sicherungs-, Sorgfalts- und Meldepflichten nach dem Geldwäschegesetz verpflichtet. Zu den Verpflichteten in diesem Sinne gehören neben Banken, Notaren und Rechtsanwälten auch Immobilienmakler sowie Unternehmen, die (z.B. als Bauträger oder Projektentwickler) gewerblich Immobilien veräußern. In der Praxis zeigt sich dabei immer wieder, dass vielen Unternehmen gar nicht bewusst ist, dass sie von den Regelungen des Geldwäschegesetzes betroffen sind. Das Online-Seminar erläutert, welche Pflichten zur Geldwäscheprävention Bau- und Immobilienunternehmen zu erfüllen haben und wie diese risikoangemessen und mit Augenmaß erfüllt werden können.

Hier geht es zur Anmeldung.

Dauer des Seminars: ca. 1 Stunde. Die Anmeldefrist endet am 16.07.2020. 

Tätigkeitsgebiet: Compliance, Wirtschaftsstrafrecht

Anmeldung bei: Nadja Beumer-Stresius

Veranstalter: Kapellmann und Partner Rechtsanwälte mbB

Adresse: #Online

27.11.2019
Adventsgespräche - Rechtssicher in das neue Jahr

Das Jahr 2019 neigt sich langsam dem Ende zu. Gerade im Bereich Compliance hat es viele spannende Entwicklungen mit sich gebracht – nicht zuletzt das neue Gesetz zum Schutz von Geschäftsgeheimnissen und eine neue EU-Richtlinie zum Schutz von Hinweisgebern, sog. Whistleblowern. Auch im kommenden Jahr werden uns diese Themen weiter begleiten. Dann wird ihre rechtssichere Umsetzung in den Unternehmen im Fokus stehen.

Außerdem werden uns der aktuelle Entwurf eines Verbandssanktionengesetzes und die Frage beschäftigen, welche Folgen dessen Umsetzung für Unternehmen – insbesondere in den Bereichen Compliance und interne Ermittlungen – haben wird.

Im Rahmen unserer jährlichen Veranstaltungsreihe möchten wir mit Ihnen wieder die wichtigsten aktuellen und kommenden Entwicklungen im Bereich Compliance erläutern und Ihnen Hinweise für deren Umsetzung in der Praxis an die Hand geben.

Anschließend möchten wir den Abend gemeinsam mit Ihnen der Jahreszeit entsprechend bei Glühwein, Fingerfood und Weckmännern ausklingen lassen.

Näheres zum Programm und ein Anmeldeformular finden Sie hier.

Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, bitten wir um kurzfristige Rückmeldung. Gerne können Sie diese Veranstaltung auch weiterempfehlen.

Tätigkeitsgebiet: Compliance

Anmeldung bei: Nadja Beumer-Stresius

Veranstalter: Kapellmann und Partner Rechtsanwälte mbB

Adresse: Viersener Straße 16, D-41061, Mönchengladbach

Alle Veranstaltungen zeigen

Anwälte Kompetenzen Veranstaltungen Nachrichten Standorte Karriere Online Services Publikationen Über Kapellmann