Anwälte Kompetenzen Veranstaltungen Nachrichten EN

Beratungsschwerpunkte

Andreas Rietzler berät private und öffentliche Mandanten zu allen verwaltungsrechtlichen Fragestellungen im Zusammenhang mit der Realisierung von Bauvorhaben und der Durchführung komplexer Genehmigungsverfahren für Großprojekte. Die Schwerpunkte seiner Beratungstätigkeit liegen hierbei im Bereich des Bauplanungs-, Bauordnungs- und Denkmalschutzrechts sowie im Fachplanungs- und Umweltrecht (insb. Naturschutzrecht, Immissionsschutzrecht, Recht der Umweltprüfungen). Daneben berät Andreas Rietzler zu sämtlichen Fragen des Enteignungs- und Entschädigungsrechts sowie der Sicherung der Grundstücksinanspruchnahme. Weitere Tätigkeitsfelder liegen im Wirtschaftsverwaltungsrecht und im Verfassungsrecht.

Weitere Qualifikationen und Mitgliedschaften

  • Lehrbeauftragter an der HWR Berlin
  • Dozent bei verschiedenen Bildungseinrichtungen
  • Diverse Veröffentlichungen zum Umwelt- und Planungsrecht
  • Mitglied der Gesellschaft für Umweltrecht e.V. und des European Environmental Law Forum (EELF)

Vita

  • Studium der Rechtswissenschaft an der Universität Konstanz, 2005 bis 2010
  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fachbereich Rechtswissenschaft der Universität Konstanz, Lehrstuhl für Öffentliches Recht und Europarecht, 2010 bis 2013
  • Referendariat in Berlin und Paris, 2013 bis 2015
  • Rechtsanwalt bei Linklaters LLP, Praxisgruppe Umwelt- und Planungsrecht, 2016 bis 2018
  • Rechtsanwalt bei Kapellmann seit 2018
  • Laufendes Promotionsvorhaben zum Artenschutzrecht an der Universität Konstanz

Publikationen

Aufsätze

Rietzler, Die Mitteilungspflichten von Anlagenbetreibern nach § 31 BImSchG, ImS 2020, 56 ff.

Rietzler, Das Recht der grenzüberschreitenden Umweltverträglichkeitsprüfung inländischer Vorhaben nach dem neuen UVPG, UVP-report 2019, 91 ff.

Rietzler, Zweite Änderung der Espoo-Konvention in Kraft getreten, UVP-report 2018, 45 ff.

Rietzler/ v. Gayling-Westphal, Aktuelle Entwicklungen im Recht der grenzüberschreitenden UVP nach der Espoo-Konvention, EurUP 2017, 11 ff.

Rietzler/Appel, Artenschutzrecht in der Bundesfachplanung und den anschließenden Planfeststellungsverfahren, NuR 2017, 227 ff.

Rietzler, Behörden- und Öffentlichkeitsbeteiligung bei ausländischen Vorhaben im Lichte der Espoo-Konvention, NVwZ 2015, 483 ff.

Rietzler/Weinbuch, Die Ersetzung des gemeindlichen Einvernehmens, JURA 2012, 973 ff. u. JURA 2013, 53 ff.

Rietzler, Rechtliche Grundlage, Grenzen und Kontrolle der Betätigung der Landesbanken, VR 2013, 189 ff.

Rietzler/Falter, Übernahmeansprüche im Naturschutz- und Fachplanungsrecht als Ausprägung ausgleichspflichtiger Inhalts- und Schrankenbestimmungen, DÖV 2012, 308 ff.

Rietzler, Abwägungspflicht durch enteignungsrechtliche Vorwirkung im atomrechtlichen Planfeststellungsverfahren, NVwZ 2011, 333 ff.

Urteilsanmerkungen

Rietzler, Anmerkung zu VG Berlin, Urteil vom 18.05.2020 – 19 K 520.17 (Nachbarrechtsbehelf hemmt Ablauf der Geltungsdauer des Bauvorbescheids), IBR 2020, 1039

Rietzler, Anmerkung zu BVerwG, Urteil vom 26.09.2019 – 7 C 5.18 (Standortbezogene UVP-Vorprüfung: Besonderer Artenschutz kann unberücksichtigt bleiben), IBR 2020, 1021

Rietzler, Anmerkung zu VG Gießen, Urteil vom 22.01.2020  – 1 K 6019/18.GI (Unanwendbarkeit des Ausnahmetatbestands des § 45 Abs. 7 Satz 1 Nr. 5 BNatSchG auf europäische Vogelarten), jurisPR-UmwR 4/2020 Anm. 2

Rietzler, Anmerkung zu BVerfG, Beschluss vom 23.10.2018 - 1 BvR 595/14, 1 BvR 2523/13 (Verfassungsmäßigkeit der naturschutzfachlichen Einschätzungsprärogative im Artenschutzrecht), jurisPR-UmwR 1/2019 Anm. 1

Rietzler, Anmerkung zu BVerwG, Urteil vom 24.05.2018 - 4 C 4.17 (Unterlassene UVP: Fehlerbehebung auch bei bereits errichteten Vorhaben möglich), IBR 2019, 43

Rietzler, Anmerkung zu BVerwG, Urteil vom 03.05.2017 – 9 A 14/16 (Planfeststellungsbeschluss für die Rheinbrücke in Leverkusen), jurisPR-UmwR 5/2018 Anm. 1

Rietzler, Anmerkung zu BVerwG, Urteil vom 06.04.2017 - 4 A 2/16 (Verfassungsmäßigkeit des § 2 EnLAG; Belange landwirtschaftlicher Betriebe beim Energieleitungsausbau), jurisPR-UmwR 7/2017 Anm. 4.

Rietzler, Anmerkung zu BVerwG, Urteil vom 22.11.2016 - 9 A 25/15 (Anforderungen an planfestgestellte Baustraßen und an trassennahe Ersatzmaßnahmen unter Berücksichtigung der Agrarklausel), jurisPR-UmwR 2/2017 Anm. 1.

Rietzler, Anmerkung zu VGH BW, Beschluss vom 02.08.2011 -8 S 1516/11 (Ersetzung des gemeindlichen Einvernehmens), VBIBW 2012, 33f.

Sonstige

Rietzler, Fundamentos jurídicos, límites y control de la actividad de los bancos de los estados federados en la república federal de Alemania, Revista IUSTA No. 40 (2014), 39 ff.

Rietzler, Online-Durchsuchungen mit Folgen, VBIBW 2013, 37 f. (Aufgabe), 76 ff. (Lösung)

Veranstaltungen

27.10.2020
19. Fachtagung Genehmigungsverfahren in Rohstoffbetrieben

Die Fachtagung „Genehmigungsverfahren in Rohstoffbetrieben“ ist bereits seit rund 30 Jahren eine feste Institution für verfahrensrechtliche Aspekte und Fragen der Baustoffe-/Steineund Erden-Industrie.

Andreas Rietzler wird am Dienstag, den 27. Oktober 2020, zum Thema "Kennen Sie das Umwelt-Informations-Gesetz UIG" vortragen.

Nähere Informationen und eine Anmeldemöglichkeit finden Sie hier.

Tätigkeitsgebiet: Öffentliches Recht

Veranstalter: GEOPLAN GmbH

22.10.2020
5. Jahrestagung Rückbau: Rückbauprojekte in der Industrie effizient planen, steuern und abwickeln

Die Anzahl der rückzubauenden Anlagen in Deutschland nimmt stetig zu. Eine erfolgreiche
Umsetzung gestaltet sich als komplexe Aufgabe, die eine effiziente Planung und Steuerung
erfordert. Durch immer strengere Umweltauflagen und neue Möglichkeiten der Verwertung
von Recyclingmaterialien im Stoffkreislauf hat der Rückbau von Industrieanlagen in den letzten
Jahren somit zunehmend an Bedeutung gewonnen.

Auf der 5. Jahrestagung „Rückbau 2020“ erhalten Sie in zahlreichen Praxisberichten wertvolle
Anregungen und Optimierungsansätze – von der Erstellung und Durchführung von Rückbau- und
Entsorgungskonzepten eines geordneten, selektiven Rückbaus bis zur wirtschaftlich effizienten und
umweltverträglichen Durchführung.

Welche Besonderheiten müssen beim Rückbau von chemisch genutzten Anlagen beachtet werden? Welche Befugnisse der Umweltbehörden gelten bei der Überwachung von Abbruch- und Rückbaumaßnahmen? Was sind die wichtigsten Rechtsvorschriften der Abfallentsorgung für den Bauherrn?

Lernen Sie aus Praxiserfahrungen von Experten diverser Branchen, wie Rückbauprojekte von der
Planung über die Steuerung bis zur Umsetzung effektiv gemanagt werden können.

Weitere Informationen zum Programm und ein Anmeldeformular finden Sie hier.

Andreas Rietzler wird am 2. Tagungstag, den 23. Oktober 2020, zum Thema Wichtige Rechtsgrundlagen in Rückbauprojekten" vortragen.

Tätigkeitsgebiet: Öffentliches Recht

Veranstalter: T|A|C Events

13.05.2020
5. Jahrestagung "Rückbau 2020"

Andreas Rietzler (Berlin) wird im Rahmen der 5. Jahrestagung "Rückbau 2020" am 14.05.2020 einen Vortrag zum Thema Wichtige Rechtsgrundlagen in Rückbauprojekten halten.

Auf der 5. Jahrestagung „Rückbau 2020“ erfahren Sie aus zahlreichen Praxisberichten, wie Sie die sichere Abwicklung von komplexen Rückbauvorhaben hinsichtlich technischer und organisatorischer Herausforderungen gewährleisten. Hier erhalten Sie alle nötigen Informationen, von der Erstellung und Durchführung von Rückbau- und Entsorgungskonzepten eines geordneten, selektiven Rückbaus bis zur wirtschaftlich effizienten und umweltverträglichen Durchführung. Betreiberpflichten, Anzeige- und Genehmigungserfordernisse; Verfahrensfragen: Sicherheitsleistungen, nachträgliche Anordnungen und öffentlich-rechtliche Verträge; Immissionsschutzrecht und Besonderheiten beim Rückbau von IED-Anlagen.

Nähere Informationen zu Programm und Inhalt finden Sie hier.

Tätigkeitsgebiet: Öffentliches Recht

Veranstalter: TAC Events

Adresse: Potsdam

Alle Veranstaltungen zeigen

Anwälte Kompetenzen Veranstaltungen Nachrichten Standorte Karriere Online Services Publikationen Über Kapellmann