Anwälte Kompetenzen Veranstaltungen Nachrichten EN

Beratungsschwerpunkte

Dr. Wagner berät Unternehmen sowie Bund, Länder und Kommunen zu spezialisierten Fragen des EU-Rechts. Beratungsschwerpunkte bilden dabei das EU-Beihilferecht sowie das EU-Förderrecht. Ein weiterer Schwerpunkt sind regulatorische Fragen des europäischen Binnenmarkts, insbesondere zur Produktsicherheit und Qualitätssicherung. Daneben berät Dr. Wagner zum europäischen Kartellrecht. Er vertritt seine Mandanten vornehmlich in Verfahren der Europäischen Kommission und vor den EU-Gerichten.

Was andere sagen

Empfohlen für Beihilferecht
Legal 500 Deutschland 2021

Ausgewählte Referenzen 

  • Beratung von mehreren Verkehrsflughäfen zum Beihilfe- und Kartellrecht
  • Beihilferechtliche Beratung von Stadtwerken zu Ver- und Entsorgung sowie Breitbandvorhaben
  • Schulung und Beratung eines Bundeslandes bei EFRE- und ESF-Förderung
  • Vertretung von Unternehmen in Kartellbußgeldverfahren gegenüber der Kommission und dem EuG
  • Gutachten zu EU-Produktsicherheitsrecht, u.a. für den Bund und für mehrere Verbände der Bauwirtschaft
  • Vertretung der Kommission und von EU-Agenturen in gerichtlichen und außergerichtlichen Streitigkeiten

Vita  

  • Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Freiburg und der Université d’Orléans, Frankreich, 2001 bis 2007
  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Arbeitsrecht der Universität Freiburg (Prof. Dr. Krebber), 2007 bis 2009
  • Promotion zum EU-Recht an der Universität Freiburg, 2010
  • Rechtsreferendariat am Kammergericht Berlin, u.a. beim Bundesministerium für Arbeit und Soziales und bei der Europäischen Kommission, 2009 bis 2011
  • Rechtsanwalt im Brüsseler Büro der Anwaltssozietät Gleiss Lutz, Tätigkeitsschwerpunkte EU-Beihilferecht, europäisches und deutsches Kartellrecht, allgemeines EU-Recht sowie EU-Förderrecht, 2011 bis 2015
  • Rechtsanwalt bei Kapellmann und Zulassung in Brüssel (EU-Liste) seit 2015

Weitere Qualifikationen und Mitgliedschaften

  • Mitglied der Studienvereinigung Kartellrecht
  • Vortrags- und Publikationstätigkeit im Bereich EU-Recht

Publikationen

Aufsätze

van der Hout/Wagner, Gastbeitrag zum Lobbyregistergesetz, Publicus, 14.10.2020 (zum Beitrag)

van der Hout/Wagner, „Mitgegangen – mitgefangen“? Die Haftung des Projektkoordinators bei EU-Förderverträgen für eigene und fremde Versäumnisse, Publicus, Ausgabe 2019/8 (zum Beitrag)

Wagner, Mehr staatliche Produktkontrollen? Reaktionen der Gesetzgeber auf Debatten um Produktsicherheit, Publicus, Ausgabe 2019/7 (zum Beitrag)

Wagner, Genehmigung und Marktüberwachung von Kraftfahrzeugen, EuZW 2019, 108 ff. (Mitautor)

Guarrata/Wagner, Das Verhältnis von Vergabe- und Beihilferecht, Best friends – Faux amis, NZBau 2018, S. 443 ff.

Wagner, Verantwortung gegenüber Brüssel oder Gewährleistungsverantwortung des Staates?, Publicus, Ausgabe 2018/12

Wagner, Gastbeitrag zum neuen Akkreditierungsstellengesetz, Publicus, 10.12.2018 (zum Beitrag)

Wagner, Beitrag zur EU-Bauproduktenverordnung, Publicus, 16.10.2017 (zum Beitrag)

Wagner, Der Staat als Kapital- und Sicherheitengeber, NZBau 2017, S. 67/71

Wagner, Europäische Sprache für Bauprodukte - Harmonisierung der Anforderungen an Bauprodukte und deren Zulassung, Publicus, Ausgabe 2017/10

Wagner, Ringen um Umweltinformationen - EuGH-Urteile zu grundlegenden Fragen der Arhus-Bestimmungen, EuZW 2017, S. 95-98

van der Hout/Wagner, Schmerzhafte Beschlüsse für spanische und niederländische Fußballclubs - EU-beihilferechtliche Schranken für die Finanzierung des Profisports, SpuRt 5/2016, S. 187-190

Wagner, EU-beihilferechtliche Risiken bei Bauvorhaben und Immobilienprojekten, NZBau 2016, S. 141 ff.

Wagner, Wohnraumförderung im Lichte des EU-Beihilferechts, Publicus 2016, Heft 5, S. 17 (zum Beitrag)

Wagner, Fahrradverleihsysteme im Visier der EU,Sind sie beihilferechtlich als Daseinsvorsorge zu qualifizieren?, Publicus 2016, Heft 1 (zum Beitrag)

van der Hout/Wagner, Neue Möglichkeiten beihilferechtskonformer Finanzierung von Sportinfrastrukturen, causa sport 4/2015, S. 344 ff.

Wagner, Ausschlusskriterien der EU bei direkter Fördermittelverwaltung – Zuverlässigkeit auf Ehrenwort?, EuZW 2015, S. 653

Wagner, Durchbruch für den Breitbandausbau?, Beihilferechtliche Bedeutung der neuen NGA-Rahmenregelung, Publicus 2015, Heft 9, S. 19 ff. (Mitautor) (zum Beitrag)

Wagner, Irren ist menschlich ... schützt aber vor Bußgeld nicht – populäre Fehlvorstellungen im Kartellrecht, BB 2014, S. 1923 (Mitautor)

Wagner, Darf der Staat bei Schuldnern Nachsicht zeigen? EU-beihilferechtliche Grenzen für Umschuldungsvereinbarungen, ZIP 2013, S. 2093 (Mitautor)

Wagner, Patronatserklärungen für öffentliche Unternehmen im Konflikt mit EU-Beihilferecht? – Praktische Konsequenzen für Kreditnehmer, Banken und die öffentliche Hand, WM 2013, S. 831 (Mitautor)

Wagner, Wann werden „Altbeihilfen“ zu „Neubeihilfen“? Anmeldepflichtige Umgestaltung bestehender Beihilfen und Verlust des Bestandsschutzes, EuZW 2013, S. 856 (Mitautor)

Urteilsanmerkungen

Wagner, Beihilferecht: Kommunale Bürgschaften, EuZW 2016, S. 638 f.

Sonstige

Lange/Wagner, Die neue Transparenz – Was der Politikbetrieb in Berlin vom europäischen Transparenzregister lernen kann, Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 15. Juli 2020, S. 16

Veranstaltungen

03.02.2021
Kapellmann Aktuell | Vereinbarungen über technische Standards - freiwillig und frei zugänglich?

Technische Standards sind allgegenwärtig in der Wirtschaft. Sie erleichtern den Einkauf und ermöglichen die Kompatibilität unterschiedlicher Produkte.

Weitere Informationen zum Inhalt, zum Ablauf sowie zur Anmeldung finden Sie hier. 

Tätigkeitsgebiet: Architekten- und Ingenieurrecht, Bauvertragsrecht, EU-Recht, Kartellrecht

Veranstalter: Kapellmann und Partner Rechtsanwälte mbB

Adresse: #Online

14.10.2020
Online-Seminarreihe | Kapellmann Aktuell: CE-Kennzeichen für Bauprodukte: Anwendungsbereich und bauvertragliche Bedeutung

Inhalt des Online-Seminars um 14:00 Uhr:

Die CE-Kennzeichnung für Bauprodukte ist durch die EU-Bauproduktenverordnung im Jahr 2011 neu gestaltet worden. Die praktische Bedeutung der Änderungen zeigt sich teilweise erst jetzt in der Novellierung der Landesbauordnungen und der Rechtsprechung. Die Referenten geben einen Überblick über die Risiken und Chancen sowie Hinweise zur Planung, Ausführung und Überwachung von Bauleistungen.

Hier geht es zur Anmeldung.

Dauer des Seminars: ca. 1 Stunde. Die Anmeldefrist endet am 08.10.2020.

Zur Durchführung des Online-Seminars nutzen wir die Konferenzlösung Cisco Webex Events, ein eigenes Konto bzw. eine Softwareinstallation ist nicht erforderlich. 

Tätigkeitsgebiet: Architekten- und Ingenieurrecht, Bauvertragsrecht, EU-Recht

Anmeldung bei: Nadja Beumer-Stresius

Veranstalter: Kapellmann und Partner Rechtsanwälte mbB

Adresse: #Online

28.09.2020
12. Speyerer Europarechtstage

Herr Rechtsanwalt Dr. Christian Wagner, Standort Brüssel, wird im Rahmen der 12. Speyerer Braurechtstage, die vom 28. bis 29.09.2020 stattfinden,  einen Vortrag zu aktuellen Fragen des Europäischen Beihilferechts halten. 

Mehr zum Inhalt und zu den Anmeldemöglichkeiten finden Sie hier

 

Tätigkeitsgebiet: Beihilferecht

Veranstalter: Deutsche Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer

Adresse: Aula Deutsche Universität für Verwaltungswissenschaften, Freiherr vom Stein Straße 2, 67346, Speyer

Alle Veranstaltungen zeigen

Anwälte Kompetenzen Veranstaltungen Nachrichten Standorte Karriere Online Services Publikationen Über Kapellmann