Lawyers Expertise Events News Career DE

Expertise

Dr Opitz advises contracting entities and bidders on all questions of procurement law and contract law. He structures, plans and executes contract award procedures, including contract design and negotiations and represents contracting entities and bidders in procurement review proceedings and lawsuits. His practice is focussed in particular on utilities, information technology and public transport.

What others say

Listed as 'frequently recommended'; 'reliably high level of technical expertise', competitor
JUVE Handbook 2019/2020 and 2020/21

Recommended lawyer for public procurement law
Legal 500 Germany 2021

Marc Opitz enters the rankings this year in recognition of high praise from market sources for his work in the field of public procurement, with one commentator describing him as an 'excellent lawyer who knows the law extremely well.' He is particularly visible in infrastructure and public transport projects, advising both bidders and contracting authorities.
Chambers Europe 2019

Marc Opitz at Kapellmann und Partner is hailed 'an excellent lawyer', singled out for his leading work on public proceedings, including contract awards and procurement review.
Who's Who Legal Germany 2020

Leading lawyer for procurement law 2020
WirtschaftsWoche Top-Kanzleien 2020

Lawyer of the year for public law (Hessen); One of the most frequently recommended lawyers for public law
Handelsblatt/Best Lawyers® 'Germany's Best Lawyers 2020'

Recent work

  • Representing bidders and public entities in more than 50 federal and regional procurement review proceedings and before Germany´s Higher Courts
  • Advising a regional hospital company on a on a high-rise new build project
  • Defend a SME against permanent exclusion of awarding procedures
  • Advising a sectoral contracting entity on tendering insurance services
  • Representing several construction companies in damage claims against public entities
  • Procurement of Deutsche Bahn's new high-speed fleet ICx: Advising on public procurement law
  • Advising a bidding company with regard to the procurement of urban railway services
  • Advising on public procurement and contract law with regard to an IT outsourcing project
  • Procurement of proprietary software for an industrial company: contract design and contract negotiation
  • Advising a health insurance fund on an outsourcing project
  • Expertise on State aid and procurement law in the public transport sector for a transport association
  • Advising a housing company on a PPP in Wiesbaden

Curriculum vitae

  • Studied law at the Universities of Mainz and Geneva, 1991 to 1996
  • Legal clerkships at Germany’s centre of competence for administrative sciences in Speyer, at Germany´s Representative of Industry and Trade in Washington D.C. and at the Higher Regional Court of Koblenz, 1996 to 1998
  • Research assistant at the University of Mainz (Prof. Dr. Meinrad Dreher, LL.M.), 1998 to 2002
  • PhD at the University of Mainz, 2003
  • Lawyer in an international law firm, 2003 to 2007
  • Inhouse counsel at Deutsche Bahn AG, 2007 to 2013
  • Lawyer at Kapellmann since 2014

Further qualifications and memberships

  • Author and speaker on German and European public procurement Law
  • Member of forum vergabe e.V.
  • Staff Member of the journal „Vergaberecht“

Publications

Articles

Fuchs/van der Hout/Opitz, HOAI-Urteil des EuGH: Vertrags- und vergaberechtliche Konsequenzen, NZBau 2019, 483

Opitz/Linz, Die Zähmung der Komplexität, der gemeinderat 10/2017 (online veröffentlicht auf treffpunkt-kommune.de am 05.10.2017)

Opitz, Die Berücksichtigung von Switching Costs bei der öffentlichen Beschaffung von ITK-Leistungen, Computer und Recht 2014, 281 ff.

Opitz, Die Zukunft der Dienstleistungskonzession, NVwZ 2014, 753 ff.

Opitz, Mehr Effizienz bei der Vergabe öffentlicher Aufträge?. NZBau 2014, S. 129

Opitz, Was bringt die neue Sektorenvergaberichtlinie?, VergabeR 2014, 369 ff.

Opitz, Die Vergabe von öffentlichen Personenverkehrsdiensten mit Bussen nach dem novellierten Personenbeförderungsgesetz (zusammen mit Martin Wittemann) in: Vergaben im ÖPNV, Schriftenreihe des forum vergabe e.V., Bundesanzeiger Verlag, Köln 2013, S. 135 – 162

Opitz, Die neue Sektorenverordnung, VergabeR 2009, S. 689 – 701

Opitz, Wie funktioniert der wettbewerbliche Dialog? – Rechtliche und praktische Probleme, VergabeR 2006, 451– 462

Opitz, Das Fabricom-Urteil des EuGH: Zur Verfälschung des Vergabewettbewerbs bei Projektantenbeteiligung, ZWeR 2005, 440 – 450

Opitz, Reihe „Einführung in das Vergabenachprüfungsverfahren“, Teil 9: Das Eilverfahren, NZBau 2005, 213 – 215

Opitz, Das Legislativpaket: die neuen Regelungen zur Berücksichtigung umwelt- und sozialpolitischer Belange bei der Vergabe öffentlicher Aufträge, VergabeR 2004, 421- 430

Opitz, Die Entwicklung des EG-Vergaberechts in den Jahren 2001 und 2002 – Teil 1: Die Rechtstatsachen und der Rechtsrahmen, NZBau 2003, 183-200; Teil 2: Die Rechtsprechung, NZBau 2003, 252-261

Opitz, Marktabgrenzung und Vergabeverfahren: Bildet die Ausschreibung einen relevanten Markt?, WuW 2003, 37- 45

Opitz, Vergaberechtliche Staatsgebundenheit des öffentlichen Rundfunks?, NVwZ 2003, 1087-1091

Opitz, Die Vergabe von Bank- und Finanzdienstleistungen, WM 2002, 413-427 (zusammen mit Prof. Meinrad Dreher)

Opitz, Vertrauensschutz gegenüber dem relativen Sektorenauftraggeber, NZBau 2002, 19-22

Opitz, Der Wirtschaftlichkeitsbegriff des Kartellvergaberechts, NZBau 2001, 12-16

Opitz, Ermessen, Beurteilungsspielraum und Vertragsfreiheit bei der Zuschlagserteilung nach § 97 Abs. 5 GWB, BauR 2000, 1564-1574

Opitz, Kontraktive Privatisierung und Kartellvergaberecht – zugleich ein Beitrag zur Auslegung des § 99 GWB, Zeitschrift für Deutsches und Internationales Vergaberecht (ZVgR) 2000, 97-110

Annotations on court decisions

Opitz, Zusammenschlusskontrolle beim Wettbewerb „um den Markt“: Die DB Regio/üstra-Entscheidung des BGH, ZWeR 2007, 89 – 107 (zusammen mit Birgit Colbus)

Commemorative publications

Opitz, Die internationale Dimension des Vergaberechts, in: Wettbewerb – Transparenz – Gleichbehandlung: 15 Jahre GWB-Vergaberecht, Festschrift für Fridhelm Marx, C.H. Beck, München 2013, S. 505 – 526

Events

22.09.2020
Frankfurt am Main
Praxis der IT-Vergabe

Themen

  • Der spezifische Rechtsrahmen für IT-Vergaben
  • Planung und Vorbereitung der Vergabe, insb. Leistungsbeschreibung und Vertragsgestaltung
  • Besondere Bedingungen für die Auftragsausführung
  • Wie finde ich geeignete Bewerber und Bieter?
  • Sicherheit bei der Angebotswertung

Nähere Informationen zu Programm und Inhalt finden Sie hier.

Competencies: Procurement law

Organizer: FORUM • Institut für Management GmbH

Address: Frankfurt am Main

28.11.2019
Frankfurt am Main
Praxis der IT-Vergabe

Themen

  •     Der spezifische Rechtsrahmen für IT-Vergaben
  •     Planung und Vorbereitung der Vergabe, insb. Leistungsbeschreibung und Vertragsgestaltung
  •     Besondere Bedingungen für die Auftragsausführung
  •     Wie finde ich geeignete Bewerber und Bieter?
  •     Sicherheit bei der Angebotswertung

Nähere Informationen zu Programm und Inhalt finden Sie hier.

Competencies: Procurement law

Organizer: FORUM • Institut für Management GmbH

Address: Frankfurt am Main

20.11.2019
Mannheim
Die Vergabe von Rahmenvereinbarungen

Rahmenvereinbarungen sind ein gängiges Instrument der Beschaffungspraxis im industriellen wie im öffentlichen Einkauf. Sie versprechen eine besondere Flexibilität und geringe Transaktionskosten. Das Vergaberecht unterwirft Rahmenvereinbarungen besonderen Regeln. Das Seminar zeigt, wann und in welchen Gestaltungsformen Rahmenvereinbarungen bei der öffentlichen Beschaffung von Liefer-, Dienst- oder sogar Bauleistungen sinnvoll eingesetzt werden können. Die Vergabevorschriften, die dabei zu beachten sind, werden anhand von Praxisfällen und aktueller Rechtsprechung erläutert. Praktische Hinweise zur Durchführung von Vergabeverfahren ergänzen die Veranstaltung.

Nähere Informationen zu Programm und Anmeldung finden Sie hier.

Competencies: Procurement law

Organizer: IBR

Address: Mannheim

Show all events

Lawyers Expertise Events News Offices Career Publications About Kapellmann