Lawyers Expertise Events News Career DE

Expertise

Dr Polkowski advises principals and contractors on all questions of private construction law and Real estate law, both in legal proceedings and out of court. A further key area of his practice is plant engineering law in the area of renewable energy, in particular advice on onshore wind park projects. A further key practice area is the provision of advice to open corporations.

Recent work

  • Project advice on the planning and development of wind park projects

Curriculum Vitae

  • Studied law at the University of Kiel, 2001 to 2006
  • PhD thesis on a topic related to Eastern European law, Kiel and Gdansk, 2007 to 2009
  • Legal clerkship in Kiel, worked at a law firm specialising in construction and architects law in Hamburg with a three-month internship at the German embassy in Moscow, 2009 to 2010
  • Since 2011 Lawyer (Rechtsanwalt) in Hamburg and Zurich
  • Lawyer (Rechtsanwalt) at Kapellmann since 2016

Further qualifications and memberships

  • Lecturer at the Deggendorf Institute of Technology, departments: civil engineering, resources and environmental management
  • Member of Deutsch-Polnische-Juristenvereinigung e.V.

Publications

Books and book contributions

Events

14.04.2021
Kapellmann Aktuell | Die HOAI 2021 in der Praxis

Die Regelungen der HOAI 2021 und erste Erfahrungen nach dem EuGH-Urteil zur Unionsrechtswidrigkeit der Mindest- und Höchstsätze der HOAI

Mehr zum Inhalt, zum Ablauf sowie zur Anmeldemöglichkeit finden Sie hier! 

Competencies: Law of architects and engineers

Organizer: Kapellmann und Partner Rechtsanwälte mbB

Address: #Online

23.09.2020
Online-Seminarreihe | Kapellmann Aktuell: Folgen des EuGH-Urteils zur Unionsrechtswidrigkeit der Mindest- und Höchstsätze der HOAI

- Die aktuelle Entscheidung des BGH -

Inhalt des Online-Seminars um 14:00 Uhr:

Mit Urteil vom 04.07.2019 erklärte der EuGH das verbindliche Preisrecht der Architekten und Ingenieure für europarechtswidrig. Danach entbrannte unter den Oberlandesgerichten ein Meinungskampf, ob die nationalen Gerichte nach dem EuGH-Urteil den verbindlichen Mindestsatz selbst unangewendet lassen sollen oder die Reaktion des deutschen Gesetz- und Verordnungsgebers abzuwarten haben. In seiner Entscheidung vom 14.05.2020 sollte der BGH nunmehr für Klarheit sorgen. Die Veranstaltung gibt einen kurzen Überblick über die Entscheidung des BGH sowie die Auswirkungen auf die Praxis.

Hier geht es zur Anmeldung.

Dauer des Seminars: ca. 1 Stunde. Die Anmeldefrist endet am 17.09.2020.

Zur Durchführung des Online-Seminars nutzen wir die Konferenzlösung Cisco Webex Events, ein eigenes Konto bzw. eine Softwareinstallation ist nicht erforderlich. 

Competencies: Law of architects and engineers

Register at: Nadja Beumer-Stresius

Organizer: Kapellmann und Partner Rechtsanwälte mbB

Address: #Online

Show all events

Lawyers Expertise Events News Offices Career Publications About Kapellmann