Prof. Dr. Martin Havers

Beratungsschwerpunkte

  • Bauvertragsrecht
  • Juristisches Projektmanagement JurProM®
  • Finanzierungen/Bankrecht

Prof. Dr. Havers berät Auftraggeber wie Auftragnehmer sowohl bei der Vertragsgestaltung als auch bei der Vertragsabwicklung, wenn nötig auch vor Gerichten oder Schiedsgerichten. Ein weiterer Schwerpunkt ist neben der Tätigkeit als Schiedsrichter insbesondere die durchgehende und umfassende Beratung bei komplexen Großprojekten oder Schadensfällen.

 

Was andere sagen

„erfasst technisch komplizierte Sachverhalte sehr schnell“, „sehr guter Vermittler“, Wettbewerber – JUVE Handbuch 2017/18

 

Gelistet als einer der führenden Anwälte für Baurecht in Deutschland – Chambers Europe 2017

 

Einer der meist empfohlenen Anwälte für Baurecht – Handelsblatt/Best Lawyers® "Deutschlands Beste Kanzleien und Anwälte 2017"

 

Ausgewählte Referenzen 

  • Projektleiter JurProM® Siemens, Flughafenanbindung Köln-Bonn 
  • Projektleiter JurProM® verschiedene Baumaßnahmen am NATO-Flugplatz Ramstein (ARGE Taxiway India – Erneuerung Start- und Landebahnen; ARGE Erweiterung PAX Terminal; ARGE NATO-Flugplatz Ramstein – Instandsetzung „Nordbahn“)
  • Teilprojektleiter JurProM® und Mitglied im Koordinationsteam ICE-Neubaustrecke Köln-Rhein/Main, Los C
  • Projektleiter JurProM® ARGE NBS Wiesbaden (Teilstück der ICE-Neubaustrecke Köln-Rhein/Main)
  • Projektleiter JurProM® Polizeipräsidium Frankfurt am Main
  • Projektmitglied JurProM® Dienstleistungszentrum Hauptbahnhof Leipzig
  • Projektleiter JurProM® Erneuerung der Längsbahnsteighallen Hauptbahnhof Leipzig
  • Projektmitglied JurProM® Einkaufszentrum Köln-Weiden
  • Projektleiter JurProM® Einkaufszentrum Hoyerswerda
  • Projektleiter JurProM® Neubauprogramm MDR
  • Gesamtprojektleiter JurProM® in einem Hochhausneubauprojekt (Planung, Architekten, Projektsteuerer sowie Gesamtprojektberatung); Volumen ca. 700 Mio. €
  • Laufende und umfassende Beratung eines internationalen Pharmakonzerns bei Planung und Bau einer komplexen Industrieanlage für die Produktion von Impfstoffen; Volumen ca. 145 Mio. €

 

Weitere Qualifikationen und Mitgliedschaften 

  • Honorarprofessor und Lehrbeauftragter an der Bauhaus-Universität Weimar 
  • Zahlreiche Seminare zum Immobilien- und Baurecht

 

Publikationen 

 

Vita  

  • Studium der Rechtswissenschaft an der Universität zu Köln, 1984 bis 1990
  • Referendariat beim Oberlandesgericht Düsseldorf, 1991 bis 1994
  • Promotion zum Landespersonalvertretungsrecht, 1994 bis 1998
  • Rechtsanwalt bei Kapellmann seit 1994