Anwälte Kompetenzen Veranstaltungen Nachrichten Karriere EN

Information zum Datenschutz

gemäß Artikel 13, 14 DS-GVO

Wir, Kapellmann und Partner Rechtsanwälte mbB, legen besonderen Wert auf den Schutz und die Vertraulichkeit Ihrer Daten. Der verantwortungsvolle Umgang mit Ihren Daten ist für uns eine Selbstverständlichkeit. Wir verarbeiten Ihre Daten nur im Einklang mit den geltenden Datenschutzvorschriften, insbesondere der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) und dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG).

Mit dieser Datenschutzinformation möchten wir Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit der Nutzung unseres Online-Angebots sowie über die Ihnen nach dem Datenschutzrecht zustehenden Rechte als betroffene Person informieren.

Unsere Datenschutzinformation wird entsprechend den rechtlichen und technischen Anforderungen regelmäßig aktualisiert. Bitte beachten Sie die jeweils aktuelle Fassung unserer Datenschutzinformation.

1 Geltungsbereich und Begriffsbestimmungen

Diese Datenschutzinformation gilt für die Verarbeitung personenbezogener Daten bei Besuch und Nutzung der Webseite www.kapellmann.de einschließlich aller Unterseiten sowie innerhalb unserer externen Onlinepräsenzen wie z.B. Social-Media-Auftritte (nachfolgend zusammenfassend bezeichnet als „Online-Angebot“).

Diese Datenschutzinformation findet keine Anwendung auf Webseiten oder Internet-Angebote anderer Anbieter, auf die durch einen entsprechenden Link lediglich verwiesen wird. Diese Anbieter sind jeweils selbst für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten bei Nutzung ihres jeweiligen Internetauftritts verantwortlich. Wir empfehlen Ihnen, die Datenschutzhinweise auf den jeweiligen Webseiten dieser anderen Anbieter zu beachten.

Personenbezogene Daten sind nach Art. 4 Nr. 1 DS-GVO alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare Person beziehen („betroffene Person“). Hierunter fallen z.B. persönliche Angaben wie Name, Anschrift, E-Mail-Adresse und Telefonnummer, aber auch Inhaltsdaten wie z.B. Nachrichten, die Sie uns per E-Mail senden, oder Informationen zu Ihren Aktivitäten auf unserer Webseite (z.B. aufgerufene Seiten), soweit sie z.B. anhand der IP-Adresse oder gerätespezifischer Daten Ihnen zuordnen lassen. Im Hinblick auf die weiteren verwendeten Begrifflichkeiten (z. B. „Verarbeitung“ oder „Verantwortlicher“) verweisen wir auf die Begriffsbestimmungen in Art. 4 DS-GVO.

2 Verantwortlicher im Sinne der DS-GVO

„Verantwortlicher“ im Sinne des Art. 4 Nr. 7 DS-GVO ist: 

Kapellmann und Partner Rechtsanwälte mbB (nachfolgend: „Kapellmann“)
Viersener Straße 16
D-41061 Mönchengladbach
Email: mg[@]kapellmann.de
Telefon: +49 (0)2161 811-8
Fax: +49 (0)2161 811-777

3 Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

Den betrieblichen Datenschutzbeauftragten von Kapellmann erreichen Sie unter datenschutz[@]kapellmann.de oder unter der oben angegebenen Postadresse mit dem Zusatz „z. Hd. des Datenschutzbeauftragten“.

4 Datenverarbeitung bei Nutzung unserer Webseite

Bei der Nutzung der Webseite verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten zu unterschiedlichen Zwecken, abhängig von der Art der auf unseren Webseiten zur Verfügung gestellten Anwendungen, Angebote und Kontaktmöglichkeiten („Online-Services“).

4.1 Besuch unserer Webseite | Logfiles

Umfang und Zwecke der Verarbeitung: Bei der rein informatorischen Nutzung unserer Webseite, also beim bloßen Aufrufen der Seite www.kapellmann.de, werden durch den auf Ihrem Endgerät zum Einsatz kommenden Browser automatisch und ohne Ihr Zutun Informationen an den Server unserer Webseite gesendet. Das ist notwendig, um einen reibungslosen Verbindungsaufbau zu unseren Internetseiten sowie eine nutzerfreundliche Bereitstellung und komfortable Nutzung unseres Online-Angebots zu gewährleisten und die Systemsicherheit und -stabilität sicherzustellen, auszuwerten und zu verbessern (z.B. Gefahrenabwehr und Support bei Verbindungsproblemen). Die erfassten Informationen werden dabei temporär für die Dauer der Sitzung in sog. Logfiles in unseren Systemen gespeichert.

Folgende Informationen werden dabei erfasst und bis zur automatisierten Löschung gespeichert:

Die Informationen werden dabei ausschließlich zu den genannten Zwecken verarbeitet. Eine weitere Auswertung dieser Nutzungsdaten findet nicht statt.

Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO, wobei sich unser berechtigtes Interesse aus den genannten Zwecken ergibt. Unter den Voraussetzungen des Art. 21 DS-GVO steht Ihnen ein Widerspruchsrecht gegen diese Verarbeitung Ihrer Daten zu (vgl. hierzu Ziffer 13).

Speicherdauer: Die Informationen werden aus Sicherheitsgründen (z.B. zur Aufklärung von Missbrauchshandlungen oder Angriffen auf unseren Webserver) für die Dauer von maximal 30 Tagen gespeichert. Danach werden sie gelöscht.

Empfänger: Unsere Webseiten werden bei einem externen Dienstleister (Fa. M. Balluff EDV-Dienstleistungen, Erfurter Str. 21, 44577 Castrop-Rauxel) gehostet, der im Rahmen einer (Unter-) Auftragsverarbeitung zur Erbringung von Hosting- und Supportleistungen auf die vorstehend aufgeführten Daten ggf. Zugriff nehmen muss.

Verpflichtung zur Datenbereitstellung: Die Bereitstellung der vorgenannten Informationen ist weder gesetzlich noch vertraglich vorgeschrieben. Ohne diese Informationen ist die Funktionsfähigkeit unserer Webseiten jedoch nicht oder nicht vollständig gewährleistet.

Nähere Erläuterungen zu den auf unserer Webseite eingesetzten Cookies sowie Analyse- und Marketingtechnologien finden sich in den nachstehenden Kapiteln.

4.2 Cookies

Umfang der Verarbeitung: Unsere Webseite verwendet Cookies. Bei Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, die bei Nutzung der Webseite in Ihrem Webbrowser bzw. vom Webbrowser auf Ihrem Computersystem bzw. Endgerät gespeichert und für einen späteren Abruf bereitgehalten werden. Einige Cookies enthalten eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Webseite ermöglicht. Cookies speichern verschiedene Informationen wie beispielsweise Ihre Spracheinstellungen, die Besuchsdauer auf unserer Webseite, Ihre dort getroffenen Eingaben oder Informationen zu Ihrer Nutzung der Webseite.

Unterschieden wird dabei zwischen

Arten und Zwecke der Cookies: Je nach Zweckbestimmung kann zwischen folgenden Arten von Cookies unterschieden werden:

Auf unserer Webseite werden nur technisch notwendige Cookies, Performance Cookies und – soweit externe Inhalte eingebunden sind – Funktionale Cookies eingesetzt. Bei den Performance und Funktionalen Cookies handelt es sich dabei um sog. Drittanbieter-Cookies. Das sind Cookies, die nicht von uns, sondern von einem Drittanbieter gesetzt werden, dessen Tool wir auf unserer Webseite verwenden. Nähere Informationen zu den bei uns eingesetzten Performance-/Analyse-Tools und eingebundenen Inhalte können Sie den nachstehenden Abschnitten entnehmen.

Auf dieser Webseite eingesetzte Cookies: Über den nachfolgenden Link haben Sie die Möglichkeit, das Cookie Consent Management Tool („Cookie-Banner“) aufzurufen. Dort können Sie durch Anklicken der Option „Einstellungen“ Informationen zu den konkret auf dieser Webseite eingesetzten Cookies einsehen und individuelle Einstellungen vornehmen:

Rechtsgrundlage: Notwendige Cookies sind zur Wahrung unseres berechtigten Interesses an dem ordnungsgemäßen Betrieb der Webseite und zur Bereitstellung grundlegender Funktionalitäten gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO erforderlich. Im Übrigen setzten wir Cookies nur ein, wenn Sie über den Cookie-Banner Ihre ausdrückliche Einwilligung erteilt haben. Rechtsgrundlage ist dann Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DS-GVO.

Funktionsdauer: Informationen zu der Funktions- bzw. Gültigkeitsdauer der jeweiligen Cookies können Sie über den Cookie-Banner unter dem nachstehenden Link aufrufen (dort unter „Einstellungen“ -> „Cookies“):

Widerruf und Änderung von Cookie-Einstellungen: Sie können jederzeit über den Cookie-Banner die Cookie-Einstellungen ändern und Ihre einmal erteilte Einwilligung nachträglich widerrufen. Den Cookie-Banner können Sie jederzeit unter „Cookie-Einstellungen“ am Ende jeder Webseite oder über den nachstehenden Link aufrufen:

Darüber hinaus können Sie über die Einstellungen Ihres Browsers bereits gespeicherte Cookies auf Ihrem Endgerät wieder löschen. Wenn Sie den Einsatz von Cookies generell verhindern möchten, können Sie die Annahme von Cookies in Ihrem Browser verweigern oder bestimmte Cookies selektiv akzeptieren. Wie das im Einzelnen funktioniert, entnehmen Sie bitte der Anleitung Ihres Browser-Herstellers:

Mozilla Firefox
Microsoft Internet Explorer
Google Chrome
Apple Safari

Verpflichtung zur Datenbereitstellung: Die Bereitstellung der vorgenannten Informationen ist weder gesetzlich noch vertraglich vorgeschrieben. Ohne den Einsatz technisch notwendiger Cookies ist die Funktionsfähigkeit unserer Webseiten jedoch nicht oder nicht vollständig gewährleistet.

4.3 Google Analytics

Auf unseren Webseiten nutzen wir Google Analytics, ein Webanalysedienst der Google Ireland Limited, mit Sitz in Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland („Google“).

Umfang der Verarbeitung: Google Analytics setzt Performance Cookies auf Ihrem Endgerät ein (vgl. hierzu Ziffer 4.2), die es ermöglichen, Ihre Nutzung unserer Webseite auszuwerten. Hierzu sammelt Google mittels der auf Ihrem Endgerät platzierten Cookies gerätespezifische Informationen, um Ihren Browser eindeutig zu identifizieren (Browser-Typ/-Version, verwendetes Betriebssystem, IP-Adresse), sowie Nutzungsdaten, also Informationen darüber, wann und wie oft Sie unsere Webseiten aufgerufen haben, wie lange Sie sich auf diesen aufgehalten haben und wie Sie mit unseren Webseiten interagiert haben (mehr Informationen finden Sie hier).  

Die mit Hilfe der Cookies ermittelten Daten werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Auf unseren Webseiten ist die IP-Anonymisierung „_anonymizeIp()“ aktiviert, so dass die IP-Adresse der Nutzer von Google in aller Regel noch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union (EU) oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) vor Übertragung in die USA gekürzt wird. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Wir weisen deshalb darauf hin, dass die Datenverarbeitung im Rahmen von Google Analytics unter Umständen auch außerhalb des Anwendungsbereichs des EU-Rechts stattfinden kann.

Zwecke der Verarbeitung: Der Einsatz von Google Analytics durch uns bzw. durch Google in unserem Auftrag erfolgt zu dem Zweck, die Nutzung unserer Webseiten zur bedarfsgerechten Gestaltung und fortlaufenden Optimierung analysieren zu können. In unserem Auftrag verwendet Google die über Google Analytics erhobenen Daten, um die Nutzung unserer Webseiten auszuwerten, um Reports über die Webseitenaktivitäten zusammenzustellen und um weitere, mit der Webseitennutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu erbringen. Anhand der uns seitens Google bereitgestellten Statistiken können wir unser Angebot verbessern und für Sie als Nutzer interessanter ausgestalten. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt.

Wir weisen darauf hin, dass Google die mittels der Cookies erfassten Nutzerdaten auch zu eigenen Zwecken (insb. Marketing- und Werbezwecken) verwendet. Darauf haben wir keinen Einfluss. Insoweit ist Google allein datenschutzrechtlich Verantwortlicher. Weitere Informationen erhalten Sie hier sowie in der Google Datenschutzerklärung.

Rechtsgrundlage: Google Analytics setzen wir nur ein, wenn Sie über unseren Cookie-Banner Ihre ausdrückliche Einwilligung in den Einsatz von Performance-Cookies erteilt haben. Rechtsgrundlage ist dann Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DS-GVO.

Speicherdauer: Eine Speicherung der über Google Analytics erfassten Informationen erfolgt bis zu 14 Monate. Die Löschung von Daten, deren Aufbewahrungsdauer erreicht ist, erfolgt automatisch einmal im Monat. Informationen zu der Funktionsdauer der einzelnen Cookies können Sie über den Cookie-Banner unter dem nachstehenden Link aufrufen (dort unter „Einstellungen“ -> „Cookies“): Cookie-Banner 

Empfänger: Empfängerin der mittels Cookies gesammelten Daten ist die Google Ireland Limited, mit Sitz in Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland. Soweit personenbezogene Daten auf Server von Google in die USA übertragen und dort gespeichert werden, ist Empfängerin auch die amerikanische Gesellschaft Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA. Bei Datenübermittlungen in die USA wird die Einhaltung der datenschutzrechtlichen Standards und Ihrer Rechte nach Angaben von Google durch entsprechende Garantien (z.B. Standarddatenschutzklauseln) sichergestellt.

Widerruf und Deaktivierung: Sie können Ihre einmal erteilte Einwilligung in den Einsatz von Google Analytics jederzeit widerrufen, indem Sie den Einsatz von Performance-Cookies über den Cookie-Banner deaktivieren. Den Cookie-Banner können Sie jederzeit über den nachstehenden Link aufrufen: Cookie-Banner

Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch die Cookies gesammelten und auf Ihre Nutzung der Webseite bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem Sie ein Browser-Add-on herunterladen und installieren (https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de). Opt-out-Cookies verhindern die zukünftige Erfassung Ihrer Daten beim Besuch dieser Webseite.

Darüber hinaus können Sie die Installation von Cookies durch eine entsprechende Einstellung der Browser-Software generell verhindern und einmal gesetzte Cookies jederzeit wieder löschen (vgl. hierzu unter Ziffer 4.2).

Verpflichtung zur Datenbereitstellung: Die Bereitstellung Ihrer Daten erfolgt freiwillig. Sie können unsere Internetseiten grundsätzlich auch ohne Webtracking und Cookies nutzen.

4.4 Kapellmann | Online Schlichtung und Kapellmann | Sofort Expertise

Umfang und Zwecke der Verarbeitung: Bei der Nutzung unserer Online-Services „Kapellmann Online Schlichtung“ und „Kapellmann Sofort Expertise“ werden personenbezogene Daten über Formulare erhoben und verarbeitet, die wir für die Auftragserfüllung benötigen. Dazu gehören insbesondere Name und Kontaktdaten des Ansprechpartners, Firmenbezeichnung und -anschrift, Auftragsdaten (z.B. Projektbezeichnung, Bauherr, Angaben zum Beratungsgegenstand). Diese Angaben verarbeiten wir für Zwecke der Auftragserfüllung einschließlich diesbezüglicher Kommunikation mit Ihnen.

Rechtsgrundlage: Die Datenverarbeitung erfolgt zur Erfüllung des Vertrages gemäß Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. b DS-GVO. Sollten Sie selbst nicht Vertragspartner sein, sondern Ihr Arbeit- oder Auftraggeber, erfolgt die Verarbeitung Ihrer Daten im Rahmen der Nutzung unserer Online-Services auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DS-GVO. Unser berechtigtes Interesse ergibt sich aus der Notwendigkeit der Verarbeitung dieser Daten zu Zwecken der Vertragserfüllung und -abwicklung einschließlich der Kommunikation mit den Ansprechpartnern unserer Vertragspartner.

Speicherdauer: Nach Beendigung des Mandats werden die Daten gelöscht, soweit sie nicht zur Wahrung berufsrechtlicher oder anderer gesetzlicher Aufbewahrungspflichten (z.B. aus § 147 AO, § 257 HGB) aufbewahrt werden müssen. Insbesondere sind Handakten gemäß § 50 Absatz 1 Satz 2 BRAO für die Dauer von sechs Jahren nach Beendigung des Auftrags aufzubewahren.

Empfänger: Eine Weitergabe Ihrer Daten erfolgt nur, soweit dies zur Bearbeitung Ihres Anliegens bzw. Auftrags erforderlich ist. 

Verpflichtung zur Datenbereitstellung: Die Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten ist zur Auftragserfüllung erforderlich. Ohne Bereitstellung dieser Daten sind eine Inanspruchnahme dieser Online-Services und die diesbezügliche Kommunikation mit Ihnen nicht möglich.

4.5 Newsletter | Preference Center

Umfang und Zwecke der Verarbeitung: Auf unserer Webseite bieten wir Ihnen die Möglichkeit, sich über ein Anmeldeformular („Preference Center“) oder per E-Mail an newsletter@kapellmann.de für unseren Kapellmann-Newsletter anzumelden. Mit unserem Newsletter informieren wir Sie über aktuelle rechtliche Entwicklungen und Themen (z.B. aktuelle Gerichtsentscheidungen, Gesetzesänderungen), Fachbeiträge, Neuigkeiten aus unserer Kanzleipraxis oder geplante Veranstaltungen (z.B. Seminare, Online-Seminare, Workshops, Kanzlei-Events). 

Für den Empfang Ihres persönlichen Newsletters benötigen wir zumindest die Angabe Ihrer Anrede, Ihres Namens, Ihrer E-Mail-Adresse. Sie können freiwillig weitere Angaben zu Ihrer Person machen (z.B. Unternehmen, Position, PLZ). Diese weiteren Daten verwenden wir nur zu Zwecken der Kategorisierung des Newsletter-Versandes (z.B. regionale Eingrenzung des Empfängerkreises bei Veranstaltungseinladungen anhand der PLZ). Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit, themen- und branchenspezifische Präferenzen anzugeben, damit wir Ihnen nur auf Ihre Interessen zugeschnittene Inhalte zusenden. Ihre Daten werden nur für den Versand des Kapellmann-Newsletters einschließlich Veranstaltungseinladungen verarbeitet. Davon umfasst sind auch die Speicherung und Verwaltung Ihrer Daten sowie Newsletter-Präferenzen in unserem CRM-System oder einer vergleichbaren Anfragenorganisation.

Die Anmeldung zu unserem Newsletter erfolgt in einem sog. Double-Opt-In-Verfahren. Das heißt, dass Sie ausdrücklich in den Empfang des Newsletters einwilligen und wir Ihnen nach Ihrer Anmeldung eine Bestätigungs-E-Mail mit Aktivierungslink an die angegebene E-Mail-Adresse senden. Ihre Bestätigung ist notwendig, damit sich niemand mit fremden E-Mail-Adressen anmelden kann. Die Anmeldungen zum Newsletter werden protokolliert, um den Anmeldeprozess entsprechend den rechtlichen Anforderungen nachweisen und ggf. einen möglichen Missbrauch Ihrer persönlichen Daten aufklären zu können. Hierzu gehört die Speicherung des Anmelde- und des Bestätigungszeitpunkts. Wenn Sie Ihre Anmeldung nicht innerhalb von 30 Tagen bestätigen, werden Ihre Informationen gelöscht.

Rechtsgrundlage: Der Versand des Kapellmann-Newsletters sowie die hierfür erforderliche Verarbeitung Ihrer Daten erfolgt aufgrund Ihrer freiwillig erteilten Einwilligung. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DS-GVO.

Widerrufsrecht: Sie können den Newsletter jederzeit mit Wirkung für die Zukunft kostenlos abbestellen und Ihre Einwilligung widerrufen. Den Widerruf können Sie durch Klick auf den in jedem Newsletter bereitgestellten Abmelde-Link oder per E-Mail an newsletter[@]kapellmann.de erklären. Die Rechtmäßigkeit der aufgrund Ihrer Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt von Ihrem Widerruf unberührt.

Ihr Widerruf führt zur Löschung der von uns zum Zwecke des Newsletter-Versandes erhobenen Daten mit Ausnahme Ihrer E-Mail-Adresse, die in einer Sperrliste gespeichert wird, um sicherzustellen, dass Ihr Widerruf berücksichtigt und an Sie kein Newsletter mehr versendet wird. Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 21 Abs. 3, Art. 17 Abs. 3 lit. b und Art. 6 Absatz 1 Satz 1 lit. f DS-GVO.

Speicherdauer: Ihre persönlichen Angaben und Newsletter-Präferenzen speichern wir für die Dauer Ihrer Anmeldung, d.h. bis Sie sich von dem jeweiligen Newsletter abmelden oder Ihre Einwilligung widerrufen. Ihre E-Mail-Adresse speichern wir darüber hinaus – d.h. auch nach Abmeldung bzw. Widerruf – solange in einer Sperrliste, wie dies zur Umsetzung Ihres Widerrufs erforderlich ist oder Sie die vollständige Löschung Ihrer Daten verlangen.

Empfänger: Der Versand der Newsletter erfolgt dabei in unserem Auftrag über den Mailing-Dienst der episerver GmbH, Wallstraße 16, 10179 Berlin, an die Ihre Daten im Rahmen einer Auftragsverarbeitung übermittelt werden.

Verpflichtung zur Datenbereitstellung: Die Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt allein auf Basis Ihrer freiwillig erteilten Einwilligung. Ohne bestehende Einwilligung können wir Ihnen unseren Newsletter leider nicht zusenden.

4.6 Social Media Share Buttons

Wir bieten Ihnen auf unserer Webseite über Share Buttons die Möglichkeit, direkt einzelne Nachrichten (z.B. zu unseren Veranstaltungen oder Beiträgen) über die Social-Media-Plattformen von Facebook, XING, LinkedIn oder Twitter zu teilen.

Wir verwenden bewusst nicht die von diesen Diensten angebotenen Plugins, sondern eigens für unsere Webseite entwickelte Verlinkungen. Daher werden allein durch den Besuch unserer Website keine Nutzerdaten an die Server der Social-Media-Anbieter übermittelt. Erst wenn Sie auf unserer Webseite einen Social-Media-Button anklicken, wird eine Verbindung zwischen Ihrem Browser und dem Server des jeweiligen Social-Media-Dienstes aufgebaut, und Sie werden zu den Webpräsenzen dieser Dienste weitergeleitet. Wir erheben auf unserer Webseite über diese Buttons keine personenbezogenen Daten und übermitteln demnach auch keine Daten an die Social-Media-Anbieter.

Die Verantwortung für den datenschutzkonformen Betrieb dieser Social-Media-Dienste ist durch die jeweiligen Anbieter zu gewährleisten. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte deren Datenschutzerklärungen:

4.7 Vimeo- | YouTube-Videos

Wir binden auf unserer Webseite Videos ein, die auf externen Plattformen (vimeo, YouTube) gespeichert sind und von unserer Webseite aus direkt abspielbar sind.

Umfang und Zwecke der Verarbeitung: Die Einbindung von vimeo- und YouTube-Videos ermöglicht es Ihnen, die Videos einfach und komfortabel direkt über unsere Webseite anzusehen. YouTube- Videos sind dabei im „erweiterten Datenschutzmodus“ und Vimeo-Videos im „Do Not Track“-Modus eingebettet. Nach Angaben der Anbieter werden deshalb beim bloßen Aufruf unserer Webseite keine Daten über Sie als Nutzer an die jeweiligen Anbieter übertragen und keine Nutzerprofile erstellt, solange Sie das Video nicht abspielen. Die Anzeige dieser Videos ist auf unserer Webseite zudem standardmäßig deaktiviert. Das hat zur Folge, dass beim bloßen Aufruf einer Seite, auf der ein Video eingebettet ist, keine Cookies dieser Anbieter gesetzt und keine Daten über Sie als Nutzer an die jeweiligen Drittanbieter übertragen werden. Erst nach bewusstem Anklicken des „Video aktivieren“-Buttons wird das Video geladen und eine Verbindung zum Server des jeweiligen Drittanbieters aufgebaut. Erst dann wird also dem jeweiligen Anbieter ermöglicht, Nutzerdaten zu sammeln. Cookies werden im „erweiterten Datenschutzmodus“ bzw. im „Do Not Track“-Modus nicht gesetzt.

Mit Anklicken des „Video aktivieren“-Buttons erklären Sie sich mit dadurch ausgelösten Datenverarbeitungen durch die Drittanbieter einverstanden:

Nach Freigabe dieser Funktion durch Anklicken des „Video aktivieren“-Buttons werden die Videos auf unserer Webseite geladen und der jeweilige Drittanbieter Google erhält die URL der gerade geladenen Webseite, die IP-Adresse des von Ihnen genutzten Endgerätes sowie ggf. weitere gerätespezifische Informationen (z.B. Browsertyp). Cookies werden im „erweiterten Datenschutzmodus“ bzw. im „Do Not Track“-Modus nicht gesetzt. Dies erfolgt unabhängig davon, ob Sie ein Mitgliedskonto bei dem jeweiligen Anbieter haben oder nicht. Soweit Sie über ein Mitgliedskontoverfügen, über das Sie eingeloggt sind, können Ihre Daten durch den jeweiligen Anbieter direkt auch Ihrem Konto zugeordnet werden (z.B. welches Video Sie aufrufen). Dies können Sie verhindern, indem Sie sich vor Abspielen eines Videos von Ihrem Mitgliedskonto abmelden. Darüber hinaus können nach dem Abspielen eines vimeo- oder YouTube-Videos auch weitere Datenverarbeitungsvorgänge seitens des jeweiligen Drittanbieters ausgelöst werden, von denen wir keine genaue Kenntnis und auf die wir keinen Einfluss haben. Dabei kann es auch zu einer Übermittlung von personenbezogenen Daten in Drittländer kommen.

Weitere Informationen zu Zweck und Umfang der Datenerhebung und -verarbeitung durch die jeweiligen Anbieter sowie zu Ihren Rechten und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutze Ihrer Privatsphäre erhalten Sie in der Datenschutzerklärung des jeweiligen Anbieters:

Rechtsgrundlage: Eine Übertragung der Daten an den jeweiligen Anbieter erfolgt nur, wenn Sie uns bei Abspielen eines vimeo- oder YouTube-Videos über den „Video aktivieren“-Button Ihre Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DS-GVO erteilt haben. Auf welcher Rechtsgrundlage die jeweiligen Anbieter Ihre Daten verarbeiten, entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung der jeweiligen Anbieter (s.o.).

Speicherdauer: Konkrete Angaben zur Speicherdauer können Sie den oben verlinkten Datenschutzerklärungen von Vimeo und Google entnehmen.

Empfänger: Empfänger Ihrer Daten sind die jeweiligen Anbieter dieser Dienste:

Widerruf und Deaktivierung: Sie können eine Übermittlung von Informationen an Vimeo und Google jederzeit unterbinden, indem Sie die auf unserer Webseite eingebetteten Videos nicht abspielen. 

Verpflichtung zur Datenbereitstellung: Die Bereitstellung Ihrer Daten erfolgt freiwillig. Sie können unsere Internetseiten grundsätzlich auch ohne vimeo und YouTube nutzen. Wir weisen Sie darauf hin, dass Sie dann nicht alle Funktionen dieser Webseite nutzen, insbesondere keine Videos abspielen können.

4.8 Google Maps

Wir stellen Ihnen zur leichteren Anfahrtsbeschreibung zu unseren Kanzleistandorten einen Kartenausschnitt mit Verlinkung zu dem Routenplaner des Dienstes „Google Maps“ des Anbieters, Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland („Google“) zur Verfügung. Dies ermöglicht Ihnen eine komfortable Nutzung der Karten- und Routenplaner-Funktion von Google Maps.

Wir verwenden bewusst nicht das von Google angebotene Plugin, sondern eine einfache Verlinkung zu den Webseiten von Google Maps. Daher werden allein durch den Besuch unserer Website keine Nutzerdaten an die Server von Google übermittelt. Erst durch Anklicken der Karte bzw. des Links „Route mittels Google Maps berechnen“ wird eine Verbindung zwischen Ihrem Browser und dem Server von Google aufgebaut, und Sie werden auf eine Unterseite von https://www.google.com/maps/ weitergeleitet. Bitte beachten Sie, dass dadurch Datenverarbeitungsvorgänge seitens Google ausgelöst werden können, die außerhalb unseres Einflussbereichs liegen. Insoweit ist Google datenschutzrechtlich allein Verantwortlicher. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenverarbeitung durch Google entnehmen Sie bitte den Datenschutzhinweisen von Google. Dort erhalten Sie auch weitere Informationen zu Ihren diesbezüglichen Rechten und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutze Ihrer Privatsphäre.

5 Datenverarbeitung bei Kontaktaufnahme per E-Mail oder Telefon

Umfang und Zwecke der Verarbeitung: Soweit Sie Informationen über uns und unsere Leistungen wünschen oder mit uns aus sonstigem Grund Kontakt aufnehmen möchten, können Sie uns jederzeit per E-Mail oder telefonisch kontaktieren. Gelegentlich informieren wir auf unseren Internetseiten auch über die Möglichkeit, Broschüren oder sonstiges Informationsmaterial zu Themen aus der Rechts- und Unternehmenspraxis per E-Mail zu bestellen. Im Falle einer Kontaktaufnahme verarbeiten wir die von Ihnen mitgeteilten Informationen zu dem Zweck, Ihre Fragen beantworten, Ihr Anliegen bearbeiten und die nachfolgende Kommunikation mit Ihnen führen zu können. In der Regel benötigen wir hierfür – je nach Anliegen – Ihren Vor- und Nachnamen, Ihre E-Mail-Adresse, ggf. weitere Kontaktdaten und Angaben zu dem Unternehmen oder der Organisation, der Sie angehören, sowie Angaben im Zusammenhang mit Ihrem Anliegen. Diese Angaben erhalten wir direkt von Ihnen im Rahmen Ihrer Kontaktaufnahme.

Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO. Wir haben ein berechtigtes Interesse daran, Ihnen eine schnelle und unkomplizierte Kontaktaufnahme mit uns zu ermöglichen und Ihre Anfragen zu Ihrer Zufriedenheit zu bearbeiten. Soweit Sie eine Verarbeitung Ihrer Daten durch uns im beschriebenen Umfang nicht wünschen, können Sie unter den Voraussetzungen des Art. 21 DS-GVO von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen (vgl. hierzu Ziffer 13). Sollten wir in einem Vertragsverhältnis mit Ihnen stehen oder die Kontaktaufnahme der Anbahnung eines solchen Vertragsverhältnisses dienen, erfolgt die Verarbeitung auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DS-GVO.

Speicherdauer: Daten, die wir im Zusammenhang mit Ihrer Kontaktanfrage bei Ihnen erheben, werden gelöscht, sobald Ihr Anliegen vollständig und abschließend bearbeitet ist und keine weitere Kommunikation mit Ihnen erforderlich oder von Ihnen gewünscht ist. Soweit sich aus Ihrer Kontaktanfrage eine Geschäftsanbahnung oder ein Vertragsverhältnis ergibt, werden diese Informationen in der Regel gespeichert, bis das Vertragsverhältnis vollständig abgewickelt ist. Eine längere Speicherung kann notwendig sein, soweit gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen (z. B. aus § 147 AO, § 257 HGB). Die Daten werden dann für die Dauer der gesetzlich vorgeschriebenen Aufbewahrungsfrist gespeichert.

Empfänger: Eine Weitergabe Ihrer Daten erfolgt nicht, soweit eine Weitergabe zur Bearbeitung Ihres Anliegens nicht erforderlich ist. 

Verpflichtung zur Datenbereitstellung: Die Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten ist erforderlich, damit wir Ihr Anliegen bearbeiten und die nachfolgende Kommunikation mit Ihnen führen können. Ohne Bereitstellung dieser Daten ist dies leider nicht möglich.

6 Veranstaltungen | Events

6.1 Anmeldung

Umfang und Zwecke der Verarbeitung: Wir bieten Ihnen auf unserer Webseite die Möglichkeit, sich über ein Anmeldeformular für Veranstaltungen oder sonstige Events (z.B. Veranstaltungen der Kapellmann Akademie, Online-Seminare, Veranstaltungen von Kooperationspartnern) anzumelden. Für die Bearbeitung Ihres Anmeldeantrags und die Durchführung der Veranstaltung benötigen wir in der Regel zumindest folgende Daten des Teilnehmers: Vor- und Nachname, Position, Unternehmenszugehörigkeit, E-Mail-Adresse, Telefonnummer (optional) sowie – bei kostenpflichtigen Veranstaltungen – ggf. Rechnungsdaten (z.B. Rechnungsanschrift, Zahlungsdaten). Die Daten werden ausschließlich zu Zwecken

Bei Veranstaltungen, die wir zusammen mit Kooperationspartnern durchführen, behalten wir uns vor, die Teilnehmerlisten mit Name, Titel, Unternehmen, Position auch an den jeweiligen Partner weiterzugeben.

Rechtsgrundlage: Soweit die Verarbeitung Ihrer Daten für die Erfüllung des Vertrags mit Ihnen oder für die Anbahnung eines solchen Vertragsverhältnisses erforderlich ist, beruht sie auf Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DS-GVO. Sollten Sie als Teilnehmer der Veranstaltung selbst nicht Vertragspartner sein, sondern Ihr Arbeit- oder Auftraggeber, erfolgt die Verarbeitung Ihrer Daten im Rahmen der Anmeldung zur Veranstaltung auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO. Unser berechtigtes Interesse ergibt sich aus der Notwendigkeit der Verarbeitung dieser Daten zu Zwecken der Vertragserfüllung sowie Organisation und Durchführung der Veranstaltung.

Eine mögliche Weitergabe von Teilnehmerlisten an Kooperationspartner erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO. Im Falle einer gemeinsamen Veranstaltung haben unsere Partner ein berechtigtes Interesse daran, zu erfahren, welche Teilnehmer die gemeinsame Veranstaltung besuchen. Soweit Sie eine solche Weitergabe nicht wünschen, können Sie unter den Voraussetzungen des Art. 21 DS-GVO von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen (vgl. hierzu Ziffer 13). Bitte teilen Sie uns dies bis spätestens 14 Tage vor der Veranstaltung mit.

Speicherdauer: Ihre Daten werden grundsätzlich bis zur vollständigen Abwicklung des Vertrags, d.h. bis zum Ende der Veranstaltung und Erledigung sämtlicher wechselseitiger Ansprüche gespeichert. Darüber hinaus speichern wir die nach gesetzlichen Aufbewahrungspflichten insb. aus dem Handels- und Steuerrecht erforderlichen Informationen des Vertragsverhältnisses für die Dauer der gesetzlich bestimmten Fristen (i.d.R. 6 oder – insb. bei Buchungsbelegen – 10 Jahre ab Vertragsschluss, §§ 257 Absatz 4 HGB, 147 Absatz 3 AO).

Empfänger: Eine Weitergabe Ihrer Daten erfolgt grundsätzlich nur, soweit dies zur Erfüllung vertraglicher und gesetzlicher Pflichten erforderlich ist (z.B. an den Steuerberater). Bei Veranstaltungen, die wir zusammen mit Kooperationspartnern durchführen, geben wir die Teilnahmelisten (Name, Titel, Unternehmen, Position) an den jeweiligen Partner weiter.

Verpflichtung/Obliegenheit zur Datenbereitstellung: Im Rahmen des Vertrags über die Veranstaltungsteilnahme benötigen wir die oben genannten Daten zur Vertrags- und Veranstaltungsdurchführung. Sollten Sie uns die notwendigen Informationen nicht zur Verfügung stellen, steht dies einer Teilnahme an der Veranstaltung entgegen.

Beachten Sie für die Teilnahme an Online-Seminaren außerdem unsere nachstehenden Hinweise zu Videokonferenzen | Online-Seminaren unter Ziffer 7.

6.2 Veranstaltungsfotos / Bildaufnahmen

Umfang und Zwecke der Verarbeitung: Wir behalten uns vor, im Rahmen von Veranstaltungen Foto- und ggf. Videoaufnahmen anzufertigen. In der Regel werden nur Großgruppen- und Übersichtsaufnahmen angefertigt. Soweit im Einzelfall auch Foto- und Videoaufnahmen von einzelnen Teilnehmern allein oder in kleineren Gruppen angefertigt werden, erfolgt dies nur mit Einverständnis der betreffenden Teilnehmer.

Die gefertigten Bildaufnahmen werden für die interne und externe Dokumentation der Veranstaltung sowie zur nachfolgenden Berichterstattung, Öffentlichkeitsarbeit und Bewerbung nachfolgender Veranstaltungen verwendet. Das bedeutet, dass ausgewählte Bildaufnahmen auf unseren Internetpräsenzen (insbesondere in der Fotogalerie auf dieser Website), über unsere Social Media Kanäle (LinkedIn, Xing, Instagram) sowie ggf. in Printerzeugnissen (z.B. in Broschüren) veröffentlicht und ggf. für einen Imagefilm verwendet werden können.

Soweit wir Veranstaltungen zusammen mit Kooperationspartnern durchführen, behalten wir uns vor, gefertigte Bildaufnahmen darüber hinaus an den jeweiligen Partner weiterzugeben, der die Aufnahmen ebenfalls zu eigenen Marketingzwecken, d.h. zur Veröffentlichung auf der eigenen Webseite, über die eigenen Social Media Kanäle und ggf. in Broschüren verwendet.

Rechtsgrundlage für die Anfertigung und Veröffentlichung von Gruppenaufnahmen und damit zusammenhängende Verarbeitungen Ihrer Daten ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO. Wir haben ein berechtigtes Interesse an der Dokumentation von und Berichterstattung über Veranstaltungen zu Marketingzwecken. Soweit Sie mit der Anfertigung und Veröffentlichung von Einzel-/ Kleingruppenaufnahmen einverstanden sind, ist Rechtsgrundlage Ihre ausdrücklich erteilte freiwillige Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DS-GVO, die wir von Ihnen separat, ggf. auch mündlich vor Ort, einholen.

Speicherdauer: Die veröffentlichten Bildaufnahmen werden solange genutzt, wie dies für die oben genannten Zwecke erforderlich ist oder Sie einer weiteren Nutzung von Großgruppen- und Übersichtsaufnahmen widersprochen bzw. Ihre Einwilligung in die Nutzung von Einzel-/ Kleingruppenaufnahmen widerrufen haben (siehe hierzu nachstehende Hinweise).

Empfänger: Soweit eine Veröffentlichung der Bildaufnahmen über die Webseite, Social Media Kanäle oder Broschüren erfolgt, sind sie für die breite Öffentlichkeit und die jeweiligen Social Media Anbieter zugänglich. Bitte beachten Sie, dass über unsere Webseite oder Social Media-Kanäle veröffentlichte Informationen, einschließlich Bildaufnahmen, problemlos kopiert und weiterverbreitet werden können; darauf haben wir leider keinen Einfluss.

Wichtiger Hinweis zum Widerspruchsrecht: Gemäß Art. 21 DS-GVO steht Ihnen gegen die Anfertigung und Veröffentlichung von Großgruppen- und Übersichtsaufnahmen, auf denen Sie erkennbar sind, ein Widerspruchsrecht zu (vgl. hierzu Ziffer 13).

Soweit Sie mit der Erstellung von Bildaufnahmen von Ihrer Person und deren Veröffentlichung nicht einverstanden sind, können Sie uns dies jederzeit bis zum Beginn der Veranstaltung mitteilen. Hierzu wenden Sie sich bitte direkt am Veranstaltungsort vor Beginn der Veranstaltung an unsere MitarbeiterInnen von der Gästebetreuung (z.B. bei Austeilung der Namensschilder). In der Regel werden Ihnen dann spezielle Sitzplätze zugewiesen, die außerhalb des Erfassungsbereichs der Kameras liegen, oder es wird auf andere Weise sichergestellt, dass keine Bildaufnahmen von Ihrer Person angefertigt werden. Haben Sie bis zum Beginn der Veranstaltung Ihren Wunsch, nicht auf Bildaufnahmen abgebildet zu werden, nicht mitgeteilt, ist jederzeit mit einer Veröffentlichung von Großgruppen- und Übersichtsaufnahmen, auf denen ggf. auch Sie erkennbar sind, im beschriebenen Umfang zu rechnen.

Nach der Veranstaltung richten Sie Ihren Widerspruch bitte – möglichst unter Angaben des Bildes, deren Entfernung oder Unkenntlichmachung Sie wünschen – per E-Mail an marketing@kapellmann.de oder postalisch an die unter Ziffer 2 genannte Anschrift von Kapellmann.

Wichtiger Hinweis zum Widerrufsrecht bei Einzel-/ Kleingruppenaufnahmen: Sollten Sie uns Ihre Einwilligung zur Anfertigung von Einzel-/ Kleingruppenaufnahmen erteilt haben, können Sie diese selbstverständlich jederzeit in Textform unter Angaben des Bildes, deren Entfernung Sie wünschen, mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Ihren Widerruf richten Sie bitte per E-Mail an marketing@kapellmann.de oder postalisch an die unter Ziffer 2 genannte Anschrift von Kapellmann.

Bitte beachten Sie, dass eine Entfernung von Bildaufnahmen aus Printerzeugnissen nach Veröffentlichung nicht möglich ist. Ihr Widerspruch/ Widerruf kann erst in der Folgeauflage berücksichtigt werden.

7 Videokonferenzen | Online-Seminare

Für die Durchführung von Videokonferenzen, Online-Seminaren und sonstigen Online-Meetings („Online-Meeting“) nutzen wir eine Konferenzlösung der Firma Cisco International Limited mit Sitz in 9-New Square, Bedfont Lakes, Feltham, Middlesex, TW14 8HA, UK („Cisco“), die uns über die Deutsche Telekom GmbH („Telekom“) bereitgestellt wird. Die Nutzung der Konferenz- und Online-Seminar-Lösung (nachfolgend: „Webex“) erfolgt dabei auf Grundlage eines mit der Telekom geschlossenen Auftragsverarbeitungsvertrags. Die Telekom bedient sich der Fa. Cisco als weiterer Unterauftragsverarbeiter. Die im Rahmen der Nutzung von Webex anfallenden Daten werden dabei auf Servern in der EU gespeichert.

Mit diesen Hinweisen informieren wir Sie über die Verarbeitung personenbezogener Daten im Zusammenhang mit der Nutzung von Webex. 

Art und Umfang der Verarbeitung bei Teilnahme an Online-Meetings: Bei der Nutzung von Webex werden verschiedene Datenarten der Teilnehmer verarbeitet. Art und Umfang der verarbeiteten Daten hängt von der Art des Online-Meetings sowie davon ab, welche Angaben Sie machen und welche Webex-Funktionen Sie im Rahmen Ihrer Teilnahme nutzen.

In der Regel werden folgende Datenarten verarbeitet:

Bitte beachten Sie, dass Sie die Kamera oder das Mikrofon jederzeit selbst über die Webex-Applikationen abschalten bzw. stummstellen können.

Speziell bei Teilnahme an einem Online-Seminar: Wenn Sie an einem Online-Seminar teilnehmen, müssen Sie im Rahmen der Anmeldung zum Online-Seminar Ihre Anrede, Ihren Vor- und Nachnamen, den Firmennamen und Ihre E-Mail-Adresse angeben. Nach erfolgreicher Anmeldung übersenden wir Ihnen an die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse Ihre Zugangsdaten bzw. einen Link zur Teilnahme an der Veranstaltung. 

Im Rahmen der Teilnahme an dem Online-Seminar werden zumindest die vorstehend aufgeführten Konfigurations- und Kommunikationsdaten durch Webex automatisiert erfasst und verarbeitet. Text-, Audio- und Videodaten werden nur verarbeitet, soweit Sie Ihr Mikrofon und Ihre Kamera aktiviert haben und/oder die Chat-, Fragen- oder Umfragefunktionen nutzen. 

Die Namen der Teilnehmer sind dabei standardmäßig nur für uns als Gastgeber sowie ggf. für die Referenten und Moderatoren des Online-Seminars, nicht jedoch für andere Teilnehmer sichtbar. Dies gilt auch, soweit Sie die Chat-, Fragen- oder Umfragefunktionen nutzen. Soweit Sie hingegen – beispielsweise im Rahmen von Fragerunden oder Wortbeiträgen – Ihre Kamera- und/oder Mikrofonfunktion aktivieren, können auch andere Teilnehmer Sie hören und/oder sehen. Soweit Sie dies nicht wünschen, können Sie für Fragen oder sonstige Beiträge auch gerne die Chat-Funktion nutzen.

Zweck der Verarbeitung: Die Verarbeitung der vorgenannten Daten erfolgt grundsätzlich nur, um Videokonferenzen, Online-Seminare und sonstige Online-Meetings einzurichten und durchzuführen sowie Ihnen eine reibungslose und effektive Teilnahme an solchen Online-Meetings über den angebotenen Webdienst „Webex“ samt Nutzung seiner Funktionen zu ermöglichen.

Eine Speicherung der Textdatei von Chat-Verläufen erfolgt nur, wenn und soweit dies zu Zwecken der Protokollierung der Ergebnisse eines Online-Meetings oder zur Nachbereitung eines Online-Seminars erforderlich ist. Im Übrigen werden Chat-Verläufe nicht gespeichert; sie sind dann nur während des Online-Meetings sichtbar und stehen nach dem Meeting nicht mehr zur Verfügung. 

Aufzeichnung von Online-Seminaren und -Meetings: In Einzelfällen kann es vorkommen, dass wir ein Online-Seminar aufzeichnen, um den Teilnehmern die Aufzeichnung im Nachgang als Videodatei zu Nachbereitungszwecken dauerhaft zur Verfügung zu stellen oder sie über unsere Online-Präsenzen (z.B. Internetseite, Social Media Präsenzen) zu Marketingzwecken zu veröffentlichen. Soweit eine Aufzeichnung geplant ist, werden alle Teilnehmer vor Beginn des Online-Seminars hierüber ausdrücklich informiert. Die Aufzeichnung von Online-Seminaren erfolgt dabei nur in anonymisierter Form, ohne dass Teilnehmer und deren Daten sichtbar sind. Aus diesem Grund werden Audio- und Videofunktionen während der Aufzeichnung für alle Teilnehmer standardmäßig deaktiviert. Auch Chatverläufe sind auf Aufzeichnungen nicht sichtbar. Erst nach Beendigung der Aufzeichnung werden die  Audio- und Videofunktionen der Teilnehmer z.B. in Fragerunden freigeschaltet. Die Tatsache der Aufzeichnung wird Ihnen zudem in dem Online-Seminar-Fenster durch ein rotes Symbol angezeigt, sobald und solange die Aufzeichnung läuft.

Eine Aufzeichnung von sonstigen Online-Meetings erfolgt nur, wenn und soweit dies zu Dokumentations- und Nachbereitungszwecken im Einvernehmen aller Teilnehmer erforderlich ist. Soweit eine Aufzeichnung beabsichtigt ist, werden wir Ihnen dies rechtzeitig vor Beginn des Meetings mitteilen und – soweit erforderlich – um Ihre Zustimmung bitten. Eine standardmäßige automatische Aufzeichnung erfolgt nicht.

Rechtsgrundlage: Soweit die Durchführung von Online-Meetings im Rahmen der Erbringung unserer vertraglichen Leistungen Ihnen gegenüber erfolgt (z.B. im Rahmen unserer anwaltlichen Beratung oder zur Durchführung eines Online-Seminars), ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DS-GVO Rechtsgrundlage für die damit verbundene Verarbeitung personenbezogener Daten unserer Vertragspartner. Soweit wir für bestimmte Verarbeitungsvorgänge Ihre Einwilligung einholen (z.B. bei nicht-anonymisierter Aufzeichnung eines Online-Meetings), ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DS-GVO Rechtsgrundlage für die Verarbeitung. Im Übrigen erfolgt die Verarbeitung personenbezogener Daten im Rahmen von Online-Meetings auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO. Wir haben ein berechtigtes Interesse daran, Ihnen eine schnelle und unkomplizierte Teilnahme an Online-Meetings zu ermöglichen.

Speicherdauer: Ihre personenbezogenen Daten, die im Rahmen Ihrer Teilnahme an Online-Meetings verarbeitet werden (z.B. Besprechungsprotokolle und -inhalte, geteilte Dokumente oder Dateien), werden nur solange gespeichert, wie dies für die vorgenannten Zwecke und zur Erfüllung gesetzlicher Aufbewahrungspflichten erforderlich ist. Soweit Sie in einem Vertragsverhältnis zu uns stehen, werden die für die Vertragsdurchführung erforderlichen Daten also grundsätzlich bis zur vollständigen Abwicklung des Vertrags und Erledigung sämtlicher wechselseitiger Ansprüche gespeichert. Die nach gesetzlichen Aufbewahrungspflichten, insb. aus dem Handels- und Steuerrecht, erforderlichen Informationen speichern wir darüber hinaus für die Dauer der gesetzlich bestimmten Fristen (i. d. R. 6 oder 10 Jahre ab Vertragsschluss, §§ 257 Absatz 4 HGB, 147 Absatz 3 AO).

Soweit die Verarbeitung auf Ihrer Einwilligung beruht (z.B. bei nicht-anonymisierter Aufzeichnung eines Online-Meetings), werden die Daten spätestens gelöscht, sobald Sie Ihre Einwilligung widerrufen.

Für welche Dauer solche Daten, die zur Bereitstellung des Konferenz- und Online-Seminarservices erforderlich sind, durch Cisco gespeichert werden, können Sie der Datenschutz-Information von Cisco entnehmen.

Empfänger: Teilnehmer eines Online-Meetings (z.B. bei Besprechungen) können grundsätzlich Name und ggf. Firma der anderen Teilnehmer sowie solche Daten und Unterlagen einsehen, die ein Teilnehmer freiwillig im Rahmen eines Meetings mit diesen teilt.

Teilnehmer von Online-Seminaren können standardmäßig nicht den Namen anderer Teilnehmer sehen, soweit Sie diesen nicht selbst z.B. über die Chat-Funktion gegenüber anderen Teilnehmern preisgeben. Soweit erforderlich haben Referenten und Moderatoren Zugriff auf Teilnehmerlisten. Bei Veranstaltungen, die wir zusammen mit Kooperationspartnern durchführen, behalten wir uns zudem vor, die Teilnehmerlisten mit Name, Titel, Unternehmen, Position auch an den jeweiligen Partner weiterzugeben.

Darüber hinaus werden Ihre bei der Nutzung von Webex erhobenen personenbezogenen Daten zur Bereitstellung und Nutzung der Konferenz- und Online-Seminarlösung notwendigerweise an den Anbieter und Dienstleister dieses Services weitergegeben:

Teilnehmerdaten werden dabei in Rechenzentren in Europa (Amsterdam und London) gespeichert und verarbeitet, so dass entsprechend der vertraglichen Vereinbarungen mit der Telekom in aller Regel keine Übermittlung von personenbezogenen Teilnehmerdaten in ein Drittland erfolgt. Sollte dies ausnahmsweise – z.B. im Falle der Beauftragung weiterer Dienstleister (Unterauftragnehmer) mit Sitz in einem Drittland durch Cisco – dennoch der Fall sein, weisen wir darauf hin, dass dies entsprechend der vertraglichen Vereinbarungen mit der Telekom nur aufgrund einer Auftragsverarbeitung unter Gewährleistung des erforderlichen Datenschutzniveaus gemäß Art. 44 ff. DS-GVO (z.B. auf Basis der EU Standard Contractual Clauses / EU Model Clauses) erfolgt. Wenn Sie weitere Informationen zu den Datenverarbeitungen bei Cisco wünschen, finden Sie diese hier.

8 Bewerbungsverfahren

Umfang der Verarbeitung: Auf unserer Webseite veröffentlichen wir regelmäßig aktuelle Stellenausschreibungen. Soweit Sie sich auf eine Stellenausschreibung oder initiativ bei uns bewerben und uns hierzu mittels Übersendung Ihrer Bewerbungsunterlagen, im Rahmen persönlicher Gespräche und Korrespondenz, auf Bewerbermessen oder über eine Personalvermittlung/-beratung Daten zu Ihrer Person bereitstellen, werden wir diese Daten erheben und verarbeiten, soweit dies für die Entscheidung über Ihre Bewerbung und über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses erforderlich ist.

In der Regel benötigen wir hierfür Ihren Namen, Ihre Anschrift, E-Mail-Adresse, Telefonnummer sowie Angaben über Ihre schulische und berufliche oder universitäre Ausbildung nebst Zeugnissen, Ihren beruflichen Werdegang inklusive Arbeitszeugnissen vorheriger Arbeitgeber, weitere berufliche Qualifikationen und Tätigkeiten, Sprachkenntnisse sowie ggf. einschlägige privat erworbene Kenntnisse und Fähigkeiten oder privates Engagement, soweit dies für die Stelle, auf die Sie sich bewerben, von Relevanz ist. Soweit wir Sie uns darüber hinaus freiwillig weitere Daten zu Ihrer Person bereitstellen, speichern wir auch diese.

In der Regel erheben wir diese Daten zu Ihrer Person direkt bei Ihnen. Soweit die Kontaktaufnahme durch eine Personalvermittlung oder -beratung erfolgt, der Sie Ihre personenbezogenen Daten bereitgestellt haben, oder berufsbezogene Informationen zu Ihrer Person allgemein zugänglich im Internet veröffentlicht sind (z.B. über berufsbezogene Netzwerke wie Xing und LinkedIn oder über die Internetpräsenz Ihres jetzigen Arbeitgebers), können Daten zu Ihrer Person auch aus solchen Quellen erhoben werden, soweit dies für die Einstellungsentscheidung erforderlich ist. Dies ist insbesondere der Fall, wenn Sie uns im Rahmen des Bewerbungsverfahrens über einen solchen Kommunikationsweg zum Zwecke der Bewerbung kontaktieren.

Sofern unsere Wahl in Bezug auf die ausgeschrieben Stelle nicht auf Sie fällt bzw. Ihre Bewerbung aus anderen Gründen keine Berücksichtigung finden kann, besteht die Möglichkeit, dass wir Ihre Daten – wenn Sie dies wünschen – für künftige Stellenbesetzungen in unseren Bewerberpool aufnehmen. Diesbezüglich benötigen wir Ihre ausdrückliche Einwilligung, die wir bei Bedarf vor Aufnahme in den Bewerberpool bei Ihnen einholen.

Zwecke der Verarbeitung: Ihre Kontaktdaten nutzen wir dabei ausschließlich für den Zweck, um mit Ihnen Kontakt aufzunehmen und Sie über den Stand des Bewerbungsverfahrens und unsere Auswahlentscheidung zu informieren. Sonstige in den Bewerbungsunterlagen enthaltene personenbezogene Daten nutzen wir dazu, um Ihre Qualifikationen und fachlichen Leistungen zu prüfen und Ihre Eignung für die zu besetzende Stelle zu beurteilen. Darüber hinaus kann eine Verarbeitung Ihrer Daten auch zu Zwecken der Rechtsverfolgung erfolgen, insbesondere, soweit dies zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung wechselseitiger Rechtsansprüche aus dem Bewerbungsverfahren erforderlich ist.

Für den Fall, dass es im Anschluss an das Bewerbungsverfahren zu einem Beschäftigungsverhältnis mit Ihnen kommt, werden die Daten in die Personalakte überführt und für Zwecke der Begründung und Durchführung des Beschäftigungsverhältnisses. Hierüber werden Sie bei Einstellung gesondert informiert. Soweit Sie im Falle einer Absage die Aufnahme in unseren Bewerberpool wünschen, nutzen wir Ihre Daten zudem für den Zweck, Ihre Bewerbung im Rahmen späterer Bewerbungsverfahren zu berücksichtigen.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im beschriebenen Umfang ist § 26 Abs. 1 S. 1 BDSG. Wenn Sie uns im Laufe des Bewerbungsverfahrens besondere Kategorien personenbezogener Daten, z.B. Angaben über Gesundheit, religiöse Überzeugung oder ethnische Herkunft bereitstellten, ist Rechtsgrundlage Art. 9 Abs. 2 lit. b und lit. h DS-GVO, da die Verarbeitung solcher Daten aufgrund unserer gesetzlichen Pflichten als Arbeitgeber und zum damit verbundenen Schutze Ihrer Grundrechte sowie dazu erforderlich sein kann, dass wir die Arbeitsfähigkeit potentieller Arbeitnehmer beurteilen und ggf. notwendige arbeitsmedizinische und Gesundheitsvorsorgemaßnahmen ergreifen können. Rechtsgrundlage für die Aufnahme in unseren Bewerberpool ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DS-GVO. Die Verarbeitung Ihrer Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung beruht auf § 26 Abs. 1 S. 1 BDSG bzw. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO. Unsere berechtigten Interessen ergeben sich aus den vorgenannten Zwecken sowie aus dem Bedürfnis, bewerberseitig geltend gemachte Ansprüche prüfen und abwehren zu können.

Empfänger: Eine Weitergabe der von Ihnen gemachten Angaben an Dritte oder andere externe Stellen ist nicht beabsichtigt. Eine Übermittlung Ihrer Daten kommt in der Regel nur dann in Betracht, wenn Sie hierin eingewilligt haben oder wir hierzu aufgrund gesetzlicher Vorschriften oder behördlicher Anordnungen verpflichtet sind.

Dauer der Datenspeicherung: Für den Fall, dass es im Anschluss an das Bewerbungsverfahren zu einem Beschäftigungsverhältnis, Ausbildungsverhältnis oder Praktikum kommt, werden die Daten zunächst weiterhin gespeichert und in die Personalakte überführt. Ansonsten endet das Bewerbungsverfahren für Sie mit dem Zugang einer Absage.

Im Falle der Absage speichern wir Ihre Bewerbungsunterlagen und darin enthaltenen personenbezogenen Daten grundsätzlich für die Dauer von sechs Monaten nach Erteilung der Absage. Danach vernichten wir Ihre in Papierform eingereichten Bewerbungsunterlagen und-daten. Soweit Sie uns nicht ausdrücklich mitgeteilt haben, dass Sie eine Rücksendung im Original wünschen. Elektronische Daten werden nach Ablauf der sechs Monate gelöscht. Eine längere Speicherung erfolgt nur, soweit sie zur Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist, gesetzliche Bestimmungen ausnahmsweise einer Löschung entgegenstehen oder Sie ausdrücklich einer längeren Speicherung zugestimmt haben.

Widerrufsrecht: Eine uns erteilte Einwilligung in den Bewerberpool können Sie jederzeit widerrufen (siehe hierzu Ziffer 12). Daneben haben Sie selbstverständlich jederzeit die Möglichkeit, Ihre Bewerbung zurückzuziehen.

Verpflichtung zur Datenbereitstellung: Die Bereitstellung der für das Bewerbungsverfahren erforderlichen personenbezogenen Daten ist für die Durchführung des Bewerbungsverfahrens erforderlich. Das Fehlen von relevanten personenbezogenen Daten in den Bewerbungsunterlagen kann die Nichtberücksichtigung Ihrer Bewerbung im Rahmen des Bewerbungsverfahrens zur Folge haben. 

9 Social Media Präsenzen

9.1 Instagram

Wir unterhalten auf Instagram eine Social Media Präsenz (sog. Fanpage), über die wir mit Mandanten und Interessenten kommunizieren und über aktuelle Entwicklungen und Events aus unserer Kanzleipraxis berichten. Anbieter dieses Dienstes ist Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square Grand Canal Harbour, Dublin 2 („Facebook“).

Bei dem Betrieb unserer Fanpage auf Instagram handelt es sich datenschutzrechtlich um eine gemeinsame Verantwortlichkeit im Sinne von Art. 26 DS-GVO. Das bedeutet, dass der Fanpage-Betreiber und Facebook für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten der Nutzer im Zusammenhang mit der Instagram-Seite, insbesondere für die Verarbeitung der sog. Insights-Daten, gemeinsam verantwortlich ist. Dementsprechend haben wir eine Vereinbarung mit Facebook Ireland Ltd. über die gemeinsame Verantwortlichkeit abgeschlossen, die Sie hier einsehen können und die für alle dort aufgeführten und von uns genutzten Facebook-Produkte gilt.

Nach dieser Vereinbarung ist Facebook primärer Verantwortlicher. Das gilt insbesondere für die in den Art. 12 bis 22 DS-GVO geregelten Betroffenenrechte sowie die in Art. 32 bis 34 DS-GVO normierten Pflichten zur Gewährleistung der Datensicherheit und Meldung von Datenschutzverletzungen. Den wesentlichen Inhalt dieser Vereinbarung hat Facebook hier gemäß Art. 26 Abs. 2 DS-GVO bereitgestellt. Die Vereinbarung selbst sowie die von Facebook getroffenen Sicherheitsvorkehrungen lassen sich hier einsehen.

Bitte beachten Sie, dass Sie unsere Instagram-Seite samt ihrer Funktionen in eigener Verantwortung nutzen. Dies gilt insbesondere für die Nutzung der interaktiven Funktionen (z.B. Kommentieren, Teilen, Bewerten).

Umfang und Zweck der gemeinsamen Verarbeitung: Im Zusammenhang mit unserer Instagram-Seite finden folgende Datenverarbeitungsvorgänge statt:

Weitergehende Verarbeitungen durch Facebook: Darüber hinaus erfasst Facebook beim Besuch der Instagram-Seite u.a. die IP-Adresse der Nutzer sowie weitere Informationen, die über Cookies oder ähnliche Technologien auf dem Endgerät der Nutzer an Facebook übermittelt werden. Diese Informationen werden u.a. dazu verwendet, um den Betreibern einer Instagram-Seite die oben genannten statistischen Informationen über die Inanspruchnahme seiner Facebook-Seite zur Verfügung zu stellen. Nähere Informationen stellt Facebook hier zur Verfügung.

Bitte beachten Sie zudem: Wenn Sie über ein Instagram-Kontoverfügenund angemeldet sind, ist Facebook in der Lage, nachzuvollziehen, dass Sie unsere Fanpage aufgesucht und wie Sie sie genutzt haben. Dies gilt auch für alle anderen Facebook-Seiten. Anhand dieser Daten können Inhalte oder Werbung auf Sie zugeschnitten angeboten werden. Wenn Sie dies vermeiden möchten, sollten Sie sich bei Facebook abmelden bzw. die Funktion „angemeldet bleiben“ deaktivieren und die auf Ihrem Gerät vorhandenen Cookies löschen (vgl. hierzu auch Ziffer 4.2). Auf diese Weise werden Facebook-Informationen, über die Sie unmittelbar identifiziert werden können, gelöscht. Damit können Sie unsere Facebook-Seite nutzen, ohne dass Ihre Facebook-Kennung offenbart wird.

Die Cookie-Richtlinie von Facebook, in der über die eingesetzten Cookiessowie Kontroll- und Deaktivierungsmöglichkeiten informiert wird, ist für Instagram hier abrufbar.

Über Ihre Facebook-Einstellungen können Sie zudem darüber entscheiden, in welcher Form Ihnen Facebook zielgerichtete Werbung anzeigen darf („Opt-out“): https://www.facebook.com/settings?tab=ads und https://www.facebook.com/ads/settings

Bitte beachten Sie, dass wir als Fanpage-Betreiber weder Einfluss noch vollständige Kenntnis darüber haben, in welcher Weise Facebook die Daten aus dem Besuch und der Nutzung von Instagram-Seiten für eigene Zwecke verwendet, in welchem Umfang Aktivitäten auf Instagram-Seiten einzelnen Nutzern zugeordnet werden, wie lange Facebook diese Daten speichert und ob Daten aus einem Besuch von Instagram-Seiten an Dritte weitergegeben werden.

Empfänger und Übermittlung in Drittstaat: Zu welchen Zwecken und in welchem Umfang Facebook die über die Instagram-Nutzer erhobenen Daten verarbeitet und an Dritte – ggf. außerhalb der Europäischen Union und des Europäischen Wirtschaftsraum – weitergibt, beschreibt Facebook in seiner „Datenrichtlinie“. Die „Datenrichtlinie“ für Instagram ist hier abrufbar. Die vollständigen Datenrichtlinien von Facebook für alle Facebook-Produkte finden Sie hier. Soweit personenbezogene Daten auf Servern von Facebook in die USA übertragen und dort gespeichert werden sollten, ist Empfängerin in der Regel die amerikanische Gesellschaft Facebook Inc. Bei Datenübermittlungen in die USA und andere Drittländer wird die Einhaltung der datenschutzrechtlichen Standards und Ihrer Rechte nach eigenen Angaben von Facebook durch entsprechende Garantien (z.B. Standarddatenschutzklauseln) sichergestellt.

Dauer der Datenspeicherung: Wir speichern in der Regel selbst keine personenbezogenen Daten zu Kommunikation und Interaktionen mit Nutzern, die über Social Media Plattformen erfolgen. Für welche Dauer die Daten durch Facebook gespeichert werden, entnehmen Sie der „Datenrichtlinie“ für Instagram.

Wichtiger Hinweis zu Ihren Rechten: Soweit Sie eine Auskunft darüber wünschen, wie Facebook Ihre Daten verarbeitet, oder soweit Sie von Ihren sonstigen Betroffenenrechten einschließlich Ihres Widerspruchsrechts Gebrauch machen wollen, können dies am effektivsten direkt bei Facebook tun. Nur Facebook hat Zugriff auf die obengenannten Insight-Daten der Nutzer und kann direkt entsprechende Maßnahmen ergreifen und Auskünfte geben (vgl. auch hier). Sollten Sie dennoch Hilfe benötigen, dann können Sie sich an uns wenden.

9.2 Linkedin

Wir unterhalten zudem auf LinkedIn eine Social Media Seite, um über aktuelle Entwicklungen und Events aus unserer Kanzleipraxis zu berichten und mit Interessenten in Kontakt treten zu können. Anbieter dieser Dienste ist LinkedIn Ireland Unlimited Company, Wilton Place, Dublin 2, Irland („LinkedIn“).

Für den Betrieb unserer LinkedIn-Seite sind wir mit LinkedIn gemeinsame Verantwortliche im Sinne von Art. 26 DS-GVO. Das bedeutet, dass LinkedIn und wir als Betreiber unserer LinkedIn-Seite für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten der Seitenbesucher, insbesondere für die Verarbeitung sog. Insights-Daten, gemeinsam verantwortlich sind. Dementsprechend haben wir mit LinkedIn eine entsprechende Vereinbarung über die datenschutzrechtlich gemeinsame Verantwortlichkeit mit Blick auf sog. Insights-Daten abgeschlossen, die Sie hier einsehen können.

Nach dieser Vereinbarung ist LinkedIn primärer Verantwortlicher und übernimmt die wesentlichen datenschutzrechtlichen Pflichten im Zusammenhang mit der Verarbeitung von Insight-Daten. Dies gilt insbesondere für die in Art. 12 bis 22 DS-GVO geregelten Informationspflichten und Betroffenenrechte sowie die in Art. 32 bis 34 DS-GVO normierten Pflichten zur Gewährleistung der Datensicherheit und Meldung von Datenschutzverletzungen.

Umfang und Zweck der gemeinsamen Verarbeitung: Im Zusammenhang mit unserer LinkedIn-Seite finden folgende Datenverarbeitungsvorgänge statt:

Weitergehende Verarbeitungen durch LinkedIn: Bitte beachten Sie, dass auf Seiten von LinkedIn Cookies und andere vergleichbare Speichertechnologien sowohl von LinkedIn als auch von bestimmten Drittanbietern zum Einsatz kommen, um gerätespezifische Daten sowie Informationen zu Nutzeraktivitäten zu sammeln (z.B. Geräte-IDs) und die Nutzer bzw. ihre Endgeräte ggf. auch über verschiedene Dienste und Geräte hinweg zu erkennen. Dies liegt außerhalb unseres Einflusses. Sofern Sie bei LinkedIn selbst ein Profil unterhalten und eingeloggt sind, kann die Erfassung und Auswertung dabei auch personalisiert und geräteübergreifend erfolgen. Auch dies können wir nicht beeinflussen.

Wenn Sie dies vermeiden möchten, sollten Sie sich bei LinkedIn abmelden bzw. die Funktion „angemeldet bleiben“ deaktivieren und die auf Ihrem Gerät vorhandenen Cookies löschen (vgl. hierzu auch Ziffer 4.2).

Nähere Informationen zu den eingesetzten Cookiessowie Kontroll- und Deaktivierungsmöglichkeiten stellt LinkedIn zudem in der Cookie-Richtlinie sowie in seiner Datenschutzrichtlinie zur Verfügung. Darüber hinaus können Nutzer von LinkedIn unter den Anzeigeneinstellungen auch ihre Einstellungen für Werbung auf LinkedIn verwalten. Weitere Hinweise hierzu finden sich auch in der Datenschutzrichtlinie.

Empfänger und Übermittlung in Drittstaat: Wir selbst beabsichtigen nicht, personenbezogene Daten von Nutzern, die wir über unsere LinkedIn-Seite erhalten, an Dritte weiterzugeben. Zu welchen Zwecken und in welchem Umfang LinkedIn die erfassten Informationen an Dritte – ggf. außerhalb der Europäischen Union und des Europäischen Wirtschaftsraum (z.B. an die LinkedIn Inc. mit Sitz in den USA) – weitergibt, beschreibt LinkedIn in seiner Datenschutzrichtlinie. Bei Datenübermittlungen in die USA und andere Drittländer wird die Einhaltung der datenschutzrechtlichen Standards und Ihrer Rechte nach eigenen Angaben von LinkedIn durch entsprechende Garantien (z.B. Standarddatenschutzklauseln) sichergestellt.

Dauer der Datenspeicherung: Wir speichern in der Regel selbst keine personenbezogenen Daten zu Kommunikationen und Interaktionen mit Nutzern, die über Social Media Plattformen erfolgen. Für welche Dauer die Daten durch LinkedIn gespeichert werden, entnehmen Sie der Datenschutzrichtlinie von LinkedIn.

Wichtiger Hinweis zu Ihren Rechten: Soweit Sie eine Auskunft darüber wünschen, wie LinkedIn Ihre Daten verarbeitet, oder soweit Sie von Ihren sonstigen Betroffenenrechten einschließlich Ihres Widerspruchsrechts Gebrauch machen wollen, können dies am effektivsten direkt bei LinkedIn tun. Denn als Anbieter des sozialen Netzwerkes verfügt LinkedIn allein über die unmittelbaren Zugriffsmöglichkeiten auf erforderliche Informationen und kann zudem unmittelbar etwaige erforderliche Maßnahmen ergreifen und Auskunft geben. Sollten Sie unsere Unterstützung benötigen, können Sie sich selbstverständlich auch jederzeit an uns wenden.

9.3 Xing und kununu

Wir unterhalten zudem auf Xing und kununu Unternehmens- bzw. Arbeitgeberprofile, um über aktuelle Entwicklungen und Events aus unserer Kanzleipraxis zu berichten und mit Interessenten und Bewerbern in Kontakt treten zu können. Anbieter dieser Dienste ist die New Work SE, Dammtorstraße 30, 20354 Hamburg, Deutschland („Xing“).

Umfang und Zwecke der Verarbeitung: Wir nutzen Onlinepräsenzen bei Xing und kununu zu folgenden Zwecken:

Weitergehende Verarbeitungen durch Xing: Wenn Sie die XING- oder kununu-Seiten besuchen, verarbeitet XING Ihre personenbezogenen Daten gemäß seiner Datenschutzerklärung, die Sie hier einsehen können. Die Datenschutzerklärung gilt für den gesamten Dienst von XING und seiner Anwendungen, also auch für kununu. Bitte beachten Sie, dass auf den Seiten von Xing und kununu Cookies und andere vergleichbare Technologien sowohl von Xing als auch Drittanbietern zum Einsatz kommen, um gerätespezifische Daten sowie Informationen zu Nutzeraktivitäten (z.B. Suchen oder Interaktionen mit einer Xing-Seite und darauf basierende Interessen der Nutzer) zu sammeln. Diese Daten werden zu Zwecken der Bereitstellung der Xing-Dienste sowie zu Zwecken der Messung und Optimierung von (interessenbasierter) Werbung genutzt. Dies liegt außerhalb unseres Einflusses. Sofern Nutzer die Dienste von Xing auf mehreren Endgeräten verwenden, kann die Erfassung und Auswertung dabei auch geräteübergreifend erfolgen, wenn es sich um registrierte und jeweils im eigenen Profil angemeldete Besucher handelt. Auch dies können wir nicht beeinflussen.

Wenn Sie dies vermeiden möchten, sollten Sie sich bei Xing abmelden bzw. die Funktion „angemeldet bleiben“ deaktivieren und die auf Ihrem Gerät vorhandenen Cookies löschen (vgl. hierzu auch Ziffer 4.2). Dann können Sie Xing-Seiten nutzen, ohne dass Ihre Profil-Kennung offenbart wird. Weitere Informationen zu den eingesetzten Cookiessowie zu Kontroll- und Deaktivierungsmöglichkeiten stellt Xing zudem in seiner Datenschutzerklärung zum Tracking zur Verfügung.

Dauer der Datenspeicherung: Wirspeichern in der Regel selbst keine personenbezogenen Daten zu Kommunikationen und Interaktionen mit Nutzern, die über die Xing Plattformen erfolgen. Für welche Dauer die Daten durch Xing gespeichert werden, entnehmen Sie der Datenschutzerklärung von Xing. An uns über Xing gerichtete Anfragen von Nutzern speichern wir solange, wie dies zur Bearbeitung der Anfrage erforderlich ist.

Empfänger und Übermittlung in Drittstaat: Wir selbst beabsichtigen nicht, personenbezogene Daten von Nutzern, die wir über unsere Xing-Seite erhalten, an Dritte weiterzugeben. Xing übermittelt Ihre Daten ggf. an Drittanbieter. Nähere Informationen können Sie hier aufrufen.

Wichtiger Hinweis zu Ihren Rechten: Soweit Sie eine Auskunft darüber wünschen, wie Xing Ihre Daten verarbeitet, oder soweit Sie von Ihren sonstigen Betroffenenrechten einschließlich Ihres Widerspruchsrechts Gebrauch machen wollen, müssen Sie sich direkt an Xing wenden. Xing ist insoweit allein datenschutzrechtlich Verantwortlicher im Sinne des Art. 4 Nr. 7 DS-GVO.

9.4 YouTube | Vimeo

Wir unterhalten auf www.youtube.com und www.vimeo.com jeweils einen Kanal, über den wir Videos veröffentlichen. Anbieter von YouTube ist Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland („Google“). Anbieter von Vimeo ist die Vimeo, Inc., 555 West 18th Street, New York, New York 10011, USA (Vimeo”).

Umfang und Zwecke der Verarbeitung: Wir nutzen unsere Video-Kanäle zu folgenden Zwecken:

YouTube: Anzahl der gesamten Videoansichten und durchschnittliche Videoansichten pro Person sowie deren Tendenz (um wieviel sinkend/steigend); Anzahl der Abonnenten sowie deren Tendenz; Anzahl der Besucher des Kanals; Interaktionen von Zuschauern (Likes, Kommentare, geteilte Inhalte); Zeit, die Besucher auf dem Kanal, mit Videos oder bis zur Erteilung eines Abonnements verbracht haben; Reichweite des Videos; prozentualer Anteil der Videos, die ein Nutzer durchschnittlich von den Videos schaut.

Vimeo: Welche Videos am meisten aufgerufen wurden (nach Stadt, Gerät, Quell-URL); Zeit, die Besucher mit Videos verbracht haben; durchschnittliche Zeit pro Anzeige; welches Video am häufigsten angesehen wurde und die meisten Finishes, Likes oder Kommentare hat; sonstige Performance der Videos (Aufrufe, Impressions, vollständig abgeschlossene Wiedergaben, Downloads, Likes, Kommentare, eindeutige Zuschauer, angesehene Zeit etc.); Social Media- und Regionsberichte etc. Nähere Hinweise zu den Statistiken können Sie hier einsehen.

Dies ermöglicht es uns, unsere Kanäle und darin veröffentlichten Videos laufend zu optimieren.

Diese Statistiken beruhen dabei auf Profil- und Nutzerdaten, die die jeweiligen Anbieter mittels Informationen über die Nutzungsaktivitäten (durch sog. „Tracking“) erstellen. Wir erhalten Statistiken von beiden Anbietern ausschließlich in anonymisierter Form und haben keinen Zugang zu den jeweils zugrundliegenden Daten.

Die Anbieter sind für die Verarbeitung von Nutzer- und Profildaten, insbesondere von Informationen über die Nutzungsaktivitäten, jeweils allein Verantwortliche i.S.d. Art. 4 Nr. 7 DS-GVO. Wir selbst verarbeiten insoweit keine personenbezogenen Daten. Informationen zu den durch die Anbieter verarbeiteten Daten einschließlich der Verarbeitungszwecke und Rechtsgrundlagen stellen die Anbieter in ihren Datenschutzerklärungen bereit:

Weitergehende Verarbeitungen durchdie Anbieter: Wenn Sie YouTube- bzw. Vimeo-Seiten besuchen, verarbeiten diese Anbieter Ihre personenbezogenen Daten gemäß ihrer jeweiligen Datenschutzerklärung (siehe vorstehend). Bitte beachten Sie, dass sowohl auf den Seiten von YouTube als auch von Vimeo Cookies und andere vergleichbare Technologien von den Anbietern selbst, aber auch von Drittanbietern zum Einsatz kommen, um gerätespezifische Daten sowie Informationen zu Nutzeraktivitäten zu sammeln. Diese Daten werden zu Zwecken der Bereitstellung der Online-Dienste und Gewährleistung der Sicherheit sowie zu Analyse-, Werbe- und Messzwecken genutzt. Dies liegt außerhalb unseres Einflusses. Sofern Nutzer die Dienste dieser Anbieter auf mehreren Endgeräten verwenden, kann die Erfassung und Auswertung dabei auch geräteübergreifend erfolgen, wenn es sich um registrierte und jeweils im eigenen Profil angemeldete Besucher handelt. Auch dies können wir nicht beeinflussen.

Wenn Sie dies vermeiden möchten, sollten Sie sich bei dem jeweiligen Dienst abmelden bzw. die Funktion „angemeldet bleiben“ deaktivieren und die auf Ihrem Gerät vorhandenen Cookies löschen (vgl. hierzu auch Ziffer 4.2). Dann können Sie YouTube- und Vimeo-Seiten nutzen, ohne dass Ihre Profil-Kennung offenbart wird. Weitere Informationen zu den eingesetzten Cookiessowie zu Kontroll- und Deaktivierungsmöglichkeiten finden Sie unter nachstehenden Links:

Dauer der Datenspeicherung: Wirspeichern in der Regel selbst keine personenbezogenen Daten der Nutzer unseres YouTube-Kanals. Für welche Dauer die Daten durch die jeweiligen Anbieter gespeichert werden, entnehmen Sie jeweils den Datenschutzerklärungen dieser Anbieter (siehe vorstehend).

Empfänger und Übermittlung in Drittstaat: Empfänger Ihrer Daten sind die jeweiligen Anbieter dieser Dienste:

Wichtiger Hinweis zu Ihren Rechten: Soweit Sie eine Auskunft darüber wünschen, wie Google bzw. Vimeo Ihre Daten verarbeiten, oder soweit Sie von Ihren sonstigen Betroffenenrechten einschließlich Ihres Widerspruchsrechts Gebrauch machen wollen, müssen Sie sich direkt an diese Anbieter wenden. Google und Vimeo sind insoweit allein datenschutzrechtlich Verantwortliche im Sinne des Art. 4 Nr. 7 DS-GVO.

10 Allgemeine Hinweise zu Datenübermittlungen

Im Rahmen der Betreuung und Gestaltung unserer Webseiten und Online-Services werden wir zudem durch die Werbeagentur EGGERT GROUP GmbH & Co. KG, Steinstraße 4, 40212 Düsseldorf unterstützt. Hierfür kann es erforderlich sein, dass die EGGERT GROUP zur Erbringung der Content Management- und Support-Leistungen personenbezogene Daten der Nutzer unserer Webseiten in unserem Auftrag verarbeitet. Unsere Webseiten werden zudem bei durch die Fa. M. Balluff EDV-Dienstleistungen, Erfurter Str. 21, 44577 Castrop-Rauxel gehostet, die im Rahmen einer (Unter-) Auftragsverarbeitung zur Erbringung von Hosting- und Supportleistungen ggf. auf die über unsere Webseite verarbeiteten Daten Zugriff nehmen muss.

Zusätzlich zu den unter Ziffer 4 bis 9 sowie vorstehend genannten Empfängern kann eine Übermittlung Ihrer Daten an andere Empfänger in folgenden Fällen erfolgen:

Soweit externe Dienstleister mit Ihren personenbezogenen Daten in Berührung kommen, stellen wir durch rechtliche, technische und organisatorische Maßnahmen sicher, dass diese die Vorschriften der Datenschutzgesetze einhalten und – soweit sie als Auftragsverarbeiter tätig werden – Ihre Daten nur in unserem Auftrag und nach unseren Weisungen verarbeiten.

11 Allgemeine Hinweise zur Speicherdauer

Soweit in diesen Hinweisen keine ausdrückliche Speicherdauer angegeben ist, werden personenbezogene Daten solange gespeichert, wie dies für die jeweiligen festgelegten Zwecke und Erfüllung unserer gesetzlichen Pflichten notwendig ist. Soweit gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen (z.B. aus § 147 AO, § 257 HGB), werden die Daten mindestens für die Dauer der gesetzlich vorgeschriebenen Aufbewahrungsfrist gespeichert.

12 Ihre Betroffenenrechte

Recht auf Auskunft: Zusätzlich zu diesen Hinweisen können Sie unter den Voraussetzungen des Art. 15 DS-GVO jederzeit Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft Ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftige Informationen zu deren Einzelheiten verlangen.

Im Rahmen Ihres Auskunftsrechts können Sie eine Kopie Ihrer personenbezogenen Daten verlangen. Datenkopien stellen wir grundsätzlich in elektronischer Form zur Verfügung, sofern Sie nichts anderes angegeben haben. Die erste Kopie ist für Sie kostenfrei, für weitere Kopien kann ein angemessenes Entgelt verlangt werden. Die Bereitstellung erfolgt vorbehaltlich der Rechte und Freiheiten anderer Personen, die durch die Übermittlung der Datenkopie beeinträchtigt sein können. Darüber hinaus sind die Einschränkungen Ihres Auskunftsrechts gem. § 34 BDSG zu beachten.

Recht auf Berichtigung: Unter den Voraussetzungen des Art. 16 DS-GVO können Sie unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten verlangen.

Recht auf Löschung: Darüber hinaus können Sie unter den Voraussetzungen des Art. 17 DS-GVO grundsätzlich die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten verlangen, soweit die Verarbeitung nicht zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist. Unter den Voraussetzungen des § 35 BDSG unterliegt das Löschungsrecht bestimmten Einschränkungen.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung: Nach Maßgabe von Art. 18 DS-GVO können Sie ferner die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogener Daten verlangen, soweit Sie die Richtigkeit der bei uns gespeicherten Daten zur Ihrer Person bestreiten oder Sie gem. Art. 21 DS-GVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben. In diesem Fall haben wir die Daten für die Dauer der Prüfung Ihres Anliegens einzuschränken. Sie können ferner die Einschränkung verlangen, soweit die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen oder soweit zwar nicht wir, jedoch Sie Ihre bei uns gespeicherten Daten zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen.

Recht auf Datenübertragbarkeit: Unter den Voraussetzungen des Art. 20 DS-GVO haben Sie das Recht, Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten oder, soweit dies technisch machbar ist, die Übermittlung unmittelbar an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen. Dieses Recht auf Datenübertragbarkeit besteht nur, sofern die Verarbeitung auf einer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DS-GVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DS-GVO oder auf einem Vertrag gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DS-GVO beruht und mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt. Die Einschränkungen des Art. 20 Abs. 3 und 4 DS-GVO, § 28 BDSG sind zu berücksichtigen.

Widerrufsrecht in Bezug auf eine erteilte Einwilligung: Sollten wir Daten zu Ihrer Person aufgrund einer Ihrerseits erteilten Einwilligung verarbeiten, sind Sie zudem berechtigt, Ihre Einwilligung gem. Art. 7 Abs. 3 DS-GVO jederzeit zu widerrufen. Ihr Widerruf hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die bis dahin auf dieser Einwilligung beruht, für die Zukunft nicht mehr fortführen. Die Rechtmäßigkeit der aufgrund Ihrer Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt von Ihrem Widerruf unberührt.

13 WIDERSPRUCHSRECHT

SIE KÖNNEN EINER VERARBEITUNG IHRER PERSONENBEZOGENEN DATEN AUS GRÜNDEN, DIE SICH AUS IHRER BESONDEREN SITUATION ERGEBEN, WIDERSPRECHEN, SOWEIT WIR DIESE DATEN ZUR WAHRNEHMUNG BERECHTIGTER INTERESSEN (ARTIKEL 6 ABSATZ 1 SATZ 1 LIT. F DS GVO) VERARBEITEN. IM FALL DES BERECHTIGTEN WIDERSPRUCHS HABEN WIR JEDE WEITERE VERARBEITUNG IHRER DATEN ZU UNTERLASSEN, SOWEIT SIE NICHT AUS ZWINGENDEN SCHUTZWÜRDIGEN GRÜNDEN, DIE IHRE INTERESSEN, RECHTE UND FREIHEITEN ÜBERWIEGEN, ODER ZUR GELTENDMACHUNG, AUSÜBUNG ODER VERTEIDIGUNG VON RECHTSANSPRÜCHEN NOTWENDIG IST.

SOWEIT IHRE PERSONENBEZOGENEN DATEN DURCH UNS FÜR ZWECKE DER DIREKTWERBUNG VERARBEITET WERDEN, HABEN SIE DAS RECHT, JEDERZEIT UNEINGESCHRÄNKT WIDERSPRUCH GEGEN DIE VERARBEITUNG IHRER DATEN FÜR DERARTIGE WERBEZWECKE EINZULEGEN. IN DIESEM FALL IST DIE ANGABE EINER BESONDEREN SITUATION NICHT ERFORDERLICH. DIES GILT AUCH FÜR DAS PROFILING, SOWEIT ES MIT SOLCHER DIREKTWERBUNG IN VERBINDUNG STEHT. IM FALLE IHRES WIDERSPRUCHS WIRD DIE VERARBEITUNG FÜR ZWECKE DER DIREKTWERBUNG UMGEHEND EINGESTELLT.

DER WIDERSPRUCH KANN FORMFREI (Z.B. PER E-MAIL, FAX, BRIEF) AN DIE UNTER ZIFFER 2 ANGEGEBENE POSTANSCHRIFT ODER AN marketing[@]kapellmann.de GERICHTET WERDEN. ANDERE ALS ETWAIGE ÜBERMITTLUNGSKOSTEN NACH DEN BASISTARIFEN FALLEN NICHT AN.

14 Beschwerderecht

Sofern Sie der Auffassung sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten durch uns gegen datenschutzrechtliche Bestimmungen verstößt, steht Ihnen ein Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres gewöhnlichen Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, nach Artikel 77 DS-GVO zu. In Nordrhein-Westfalen ist die Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen (LDI NRW) die zuständige Aufsichtsbehörde, die unter nachfolgenden Kontaktdaten zu erreichen ist:

Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen
Postfach 200444
40102 Düsseldorf
Telefon: 0211/38424-0
Fax: 0211/38424-10
E-Mail: poststelle[@]ldi.nrw.de

15 Datensicherheit

Aus Gründen der Sicherheit und zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte, wie zum Beispiel Daten innerhalb von Kontaktanfragen, verwendet diese Website eine SSL-Verschlüsselung. Die Einrichtung einer solchen Transportverschlüsselung ist anerkannter Standard im Internet, um vor allem den Zugriff durch unberechtigte Personen auf die persönlichen Daten zu verhindern. Eine verschlüsselte Verbindung erkennen Sie daran, dass die Adresszeile des Browsers von „http://“ auf „https://“ wechselt und an dem Schloss-Symbol in Ihrer Browserzeile. Wenn die SSL-Verschlüsselung aktiviert ist, können die Daten, die Sie an uns übermitteln, nicht von Dritten mitgelesen werden.

Darüber hinaus treffen wir alle erforderlichen Vorkehrungen, um die Sicherheit, Stabilität, Integrität und Funktionsfähigkeit der IT-Systeme und des IT-Betriebs sowie die Sicherheit der gespeicherten Daten und der Datenverarbeitungsvorgänge bei Kapellmann zu gewährleisten. Insbesondere haben wir technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen implementiert, um Ihre Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, teilweisen oder vollständigen Verlust, Zerstörung oder gegen den unbefugten Zugriff Dritter zu schützen. Hierbei kann es notwendig sein, die in den IT-Systemen von Kapellmann gespeicherten personenbezogenen Daten zu verarbeiten (z.B. durch den Einsatz von Spam-Filtern). Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO. Das berechtigte Interesse ergibt sich aus den vorgenannten Zwecken.

16 Aktualität und Änderung dieser Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzinformation ist aktuell gültig und hat den Stand Dezember 2020.

Durch die Weiterentwicklung unserer Internetseiten und Angebote oder aufgrund geänderter rechtlicher oder technischer Anforderungen kann es notwendig sein, diese Datenschutzinformation zu ändern. Die jeweils aktuelle Datenschutzinformation kann jederzeit auf unserer Internetseite unter https://www.kapellmann.de/de/datenschutz/ von Ihnen abgerufen und ausgedruckt werden.

Anwälte Kompetenzen Veranstaltungen Nachrichten Standorte Karriere Online Services Publikationen Über Kapellmann