Zurück zur Übersicht
10. Januar 2019

Koelnmesse 3.0: Grundsteinlegung für die Halle 1plus

Im Modernisierungs- und Sanierungsprojekt Koelnmesse 3.0 wurde heute ein wichtiger Meilenstein erreicht. Im Beisein zahlreicher Gäste aus der Kölner Wirtschaft, Politik und Medienlandschaft wurde der Grundstein für die neue Halle 1plus gelegt. Dies war nach mehreren Jahren der Planung zugleich der Startschuss für die Neubaumaßnahmen, die im Rahmen des Projekts auf dem Messegelände umgesetzt werden.

Die neue Halle umfasst eine Ausstellungsfläche von ca. 10.000 m² und soll voraussichtlich Ende 2020 fertiggestellt sein. Insgesamt werden für das Projekt Koelnmesse 3.0 bis zum Jahr 2030 rund 700 Millionen Euro in Sanierung und Neubau von Gebäuden und Infrastruktur investiert. Nähere Informationen erhalten Sie im untenstehenden Video der Koelnmesse GmbH.

Kapellmann ist seit 2015 mit der vollständigen rechtlichen Projektbegleitung beauftragt. Für die Koelnmesse GmbH sind die Mönchengladbacher Anwälte Prof. Dr. Werner Langen, Prof. Dr. Heiko Fuchs sowie Dr. Martin Stelzner tätig.

Kanzleiprofil:
Kapellmann und Partner Rechtsanwälte mbB ist eine der führenden deutschen Kanzleien, hoch spezialisiert im Bau- und Immobilienrecht. Darüber hinaus berät die Kanzlei große und mittelständische Unternehmen in allen Fragen des Wirtschaftsrechts. Gegründet im Jahr 1974 ist sie heute mit rund 130 Rechtsanwältinnen/Rechtsanwälten an den Standorten Berlin, Brüssel, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Mönchengladbach und München vertreten.

kapellmann.de