Anwälte Kompetenzen Veranstaltungen Nachrichten Karriere Infoportal EN

Praxisgruppen

Beratungsschwerpunkte

Dr. Pockrandt berät sowohl Arbeitgeber als auch Arbeitnehmer in allen Fragestellungen des individuellen und kollektiven Arbeitsrechts. Sie berät insbesondere bei der Gestaltung von Arbeits- und Geschäftsführerdienstverträgen, betrieblichen Richtlinien sowie Betriebsvereinbarungen und begleitet Unternehmenskäufe bzw. -verkäufe arbeitsrechtlich. Dr. Pockrandt vertritt ihre Mandanten sowohl gerichtlich als auch außergerichtlich.

Vita

  • Studium der Rechtswissenschaften an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, 2013 bis 2018
  • Studentische Hilfskraft bei Prof. Dr. Ulrich Noack, Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Handels- und Wirtschaftsrecht, 2015 bis 2018
  • Wissenschaftliche Mitarbeiterin bei Kapellmann, 2018 bis 2020
  • Promotion im Zivilrecht, 2019 bis 2020
  • Referendariat in Düsseldorf, 2020 bis 2022
  • Rechtsanwältin bei Luther Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, 2022 bis 2024
  • Rechtsanwältin bei Kapellmann seit 2024

Publikationen

Aufsätze

Pockrandt/Rütz, Freiheitsentziehende Maßnahmen in Pflegeeinrichtungen: Was ist erlaubt?, Senioren-Magazin 2024, S. 8

Pockrandt/Ackermann, Die Arbeitsplatzerhaltungspflicht im Rahmen der Energiepreisbremse, Enk-Aktuell 2023, 01069

Pockrandt/Ackermann, Kein Nachholen der innerbetrieblichen Stellenausschreibung im Zustimmungsersetzungsverfahren, DB 2023, S. 1419

Pockrandt/Ackermann, Verstoß gegen Nachweispflichten – Schadensersatzanspruch und dessen Kausalität, DB 2023, S. 1291

Pockrandt/Rütz, Arbeitnehmerüberlassung im stationären Sektor, Die Gynäkologie, Ausgabe 9/2023

Pockrandt/Rütz, Zulässige Abweichungen vom Equal-Pay-Grundsatz durch Tarifvertrag, Deutscher Anwaltsspiegel, 16. August 2023

Pockrandt/Rütz, Zuschläge bei nicht rechtzeitig aufgestellten Dienstplänen – Auslegung des Begriffs „aufstellen“, DB 2023, S. 2248

Pockrandt/Rütz, LAG: Gemeinschaftsbetrieb zwischen Klinikum, Tochtergesellschaft und Medizinischen Versorgungszentrum – Anforderungen und Rechtsfolgen, Urteilsanmerkung zu LAG Sachsen-Anhalt, Beschluss vom 23. November 2021 – 4 TaBV 43/19, FD-MedizinR 2023, 818635

Pockrandt/Schröder, Kein Verzicht auf Wertguthaben aus Tarifvertrag durch Ausgleichsquittung, DB 2019, S. 251

Anwälte Kompetenzen Veranstaltungen Nachrichten Standorte Karriere Infoportal Online Services Publikationen Über Kapellmann 50 Jahre