Zurück zur Übersicht
02. July 2018

LKW-Kartell: Kapellmann klagt für 21 Kommunen und kommunale Unternehmen aus NRW

Am 29.06.2018 haben 21 Kommunen und kommunale Unternehmen aus NRW Klage gegen die Daimler AG vor dem LG Stuttgart eingereicht. Sie verklagen den LKW-Hersteller aufgrund seiner Beteiligung an dem von 1997 bis 2011 dauernden LKW-Kartell auf Schadensersatz in Millionenhöhe. Die gemeinsame Klage der geschädigten Kommunen und kommunalen Unternehmen erfolgte in einer sog. aktiven Streitgenossenschaft und ohne Beteiligung eines Prozessfinanzierers. Durch die Wahl dieser prozessualen Möglichkeit behalten die Kommunen und kommunale Unternehmen die Möglichkeit, auch während des Gerichtsverfahrens jederzeit über ihre Forderungen entscheiden zu können.


Kapellmann-Anwälte Dr. Michael Steinhauer, Dr. Sabrina von Rüden sowie Robert Schneidenbach (alle Düsseldorf) haben die mehrere hundert Seiten umfassende Klage ausgearbeitet und begleiten die Kommunen und kommunalen Unternehmen in dem nun anstehenden Prozess.

Kanzleiprofil:
Kapellmann und Partner Rechtsanwälte mbB ist eine der führenden deutschen Kanzleien, hoch spezialisiert im Bau- und Immobilienrecht. Darüber hinaus berät die Kanzlei große und mittelständische Unternehmen in allen Fragen des Wirtschaftsrechts. Gegründet im Jahr 1974 ist sie heute mit rund 130 Rechtsanwältinnen/Rechtsanwälten an den Standorten Berlin, Brüssel, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Mönchengladbach und München vertreten.

kapellmann.de