Zurück zur Übersicht
07. May 2018

Baugerichtstag: Empfehlungen erarbeitet und Preise verliehen

Am 4. und 5. Mai 2018 hat in Hamm der 7. Deutsche Baugerichtstag stattgefunden. Rund 550 Teilnehmer haben in zehn Arbeitskreisen aktuelle baurechtliche und baubetriebliche Fragestellungen erörtert.

Nach zweitägigen intensiven, auch kontrovers geführten Diskussionen auf hohem fachlichen Niveau haben die Arbeitskreise auch unter Mitwirkung der Kapellmann-Rechtsanwälte Prof. Dr. Klaus Eschenbruch (Arbeitskreis Ia – Digitales Planen und Bauen), Prof. Dr. Werner Langen (Arbeitskreis Ib – Bauvertragsrecht), Prof. Dr. Heiko Fuchs (Arbeitskreis IV – Architekten- und Ingenieurrecht) und Dr. Alexander Fandrey (ebenfalls Arbeitskreis Ia) ihre Empfehlungen verabschiedet. Diese können Sie hier abrufen.

Anlässlich des 7. Deutschen Baugerichtstags ist auch der baurechtliche Forschungspreis des Deutschen Baugerichtstags e.V. verliehen worden. Zu den diesjährigen Preisträgern gehört der Kapellmann-Rechtsanwalt Dr. Marvin Lederer, der für seine Dissertation „Der funktionale Werkerfolg“ ausgezeichnet wurde.

Kanzleiprofil:
Kapellmann und Partner Rechtsanwälte mbB ist eine der führenden deutschen Kanzleien, hoch spezialisiert im Bau- und Immobilienrecht. Darüber hinaus berät die Kanzlei große und mittelständische Unternehmen in allen Fragen des Wirtschaftsrechts. Gegründet im Jahr 1974 ist sie heute mit rund 130 Rechtsanwältinnen/Rechtsanwälten an den Standorten Berlin, Brüssel, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Mönchengladbach und München vertreten.

kapellmann.de