Kraftwerksbau

Das Kompetenzteam Kraftwerksbau kennt die Besonderheiten der Branche und der Beratungsthemen. Im Kompetenzteam arbeiten wir seit Jahren zu diesem Thema zusammen und bündeln das erforderliche Know-how. Jedes Teammitglied kennt daher die besonderen Anforderungen und Erfordernisse der Aufgabe. Auch große Projekte wickeln wir in der Regel in kleinen Teams von drei Personen ab.

 

Unser Ziel ist es, das (gegebenenfalls erforderliche) Vergabeverfahren, die Verträge und die Verhandlung zu gestalten sowie eine projektbegleitende Rechtsberatung bis hin zur Abnahme und zur Mängelverfolgung durchzuführen, die ebenso schnell wie rechtssicher zu guten Ergebnissen für den Mandanten führt. Selbstverständlich erbringen wir auch jeweils individualisierte Teilleistungen, wenn beispielsweise die Verhandlungen durch den Mandanten selbst geführt werden sollen und eine Vertragsprüfung ausreicht.

 

Praktische Erfahrungen aus verschiedenen Projekten wenden wir auf die jeweiligen Projektspezifika an und bringen den entscheidenden Vorteil für unsere Mandanten. Bei der Gestaltung von Vergabeprozessen (soweit erforderlich) nutzen wir beispielswiese eine individuell erstellte Wertungsmatrix unter Beachtung der zugehörigen Mindestbedingungen. Bei der Gestaltung der Verträge behalten wir die Umsetzung der Regelungen und das Claim-Management fest im Blick. Zudem unterstützen wir die Implementierung der Verträge z. B. durch Workshops mit dem Projektteam nach Vertragsabschluss. Ein guter Vertrag ist nichts, wenn er nicht geeignet umgesetzt wird.
 

Neben der Arbeit am Mandat nehmen wir natürlich am Fachdialog teil. Dazu gehört beispielsweise unser Engagement an der Technischen Universität Darmstadt oder die Zusammenarbeit mit dem FDBR, Fachverband und Rohrleitungsbau in Form von Vorträgen, Workshops und Fachveröffentlichungen. Für Offshore-Projekte arbeiten wir in der WAB und im EEHH mit.
 

Auf Basis unserer praktischen Erfahrungen haben wir das Buch „Einführung in das Recht des Anlagenbaus“ (Steding, Wittemeier, Liauw, 2017) verfasst  - mit zahlreichen Anknüpfungspunkten zum Kraftwerksbau.


Unser Leistungsangebot
 

  • Juristisches Projektmanagement für das Gesamtprojekt
  • Anlagenbauverträge - Generalunternehmer oder gewerkeweise Vergabe
  • GMP-Verträge und EPCM-Modelle
  • Ingenieurverträge und Projektsteuerungsverträge
  • FIDIC-Verträge
  • Wartungs- und Betriebsführungsverträge
  • Vergaberechtliche Betreuung inklusive einer papierlosen Abwicklung von der Bekanntmachung bis zum Zuschlag, vergaberechtliche Standarddokumente wie Aufforderung zur Angebotsabgabe, Bewerbungsbedingungen, Wertungsmatrix etc.
  • Projektbegleitende Rechtsberatung
  • Claim-Management
  • Gestaltung von Workshops zur Einführung für das Projektteam
  • Prozesse und Schiedsverfahren, wenn erforderlich


Ausgewählte Referenzen
 

  • Stadtwerke Wuppertal HKW Barmen, Vertragsgestaltung und Vertragsverhandlung
  • Stadtwerke Duisburg: HKW III B, Projektbegleitende Beratung bei dem Bau des Gas- und Dampfturbinenkraftwerks, Vertragsverhandlung und Abwicklungsbetreuung
  • Stadtwerke Düsseldorf Gaskraftwerk Lausward: Projektbegleitende Beratung bei dem Bau des Gas- und Dampfturbinenkraftwerks, Vertragsgestaltung und -verhandlung  
  • Stadtwerke Kiel: Projektbegleitende Beratung bei dem Bau Gasmotorenkraftwerks GHKW und der Nebenanlagen
  • EnBW AG: Projektbegleitende Vertragsgestaltung und Beratung bei dem Bau des Gas- und Dampfturbinenkraftwerks
  • Stadtwerke Duisburg AG: Fernwärmespeicher, Projektbegleitende Beratung bei dem Bau des Gas- und Dampfturbinenkraftwerks
  • RIFFGAT Beteiligungs GmbH & Co. KG: Betreuung des Offshore-Windparks RIFFGAT von der Ausschreibung bis zur Mängelhaftungsphase
  • DOTI: Betreuung des Offshore-Windparks alpha ventus bei Ausschreibungen bis in die Mängelhaftungsphase
  • Trianel, Borkum West II: Betreuung eines Gewerks bei der Errichtung des Offshore-Windparks
  • Großer Anlagenbauer: Beratung zu Verträgen, juristisches Projektmanagement gegenüber Nachunternehmern und Kunden, forensische Tätigkeit (auch in der internationalen Schiedsgerichtsbarkeit)
     

Mitglieder des Kompetenzteams