Valentine Lemonnier, LL.M.

Beratungsschwerpunkte

  • Beihilferecht
  • EU-Recht
  • Kartellrecht

Frau Lemonnier berät Unternehmen sowie Bund, Länder und Kommunen zu spezialisierten Fragen des EU-Rechts. Ihre Beratungsschwerpunkte bilden dabei das EU-Beihilferecht sowie das allgemeine EU-Recht, inkl. regulatorischer Fragen. Daneben berät Frau Lemonnier zum EU-Förderrecht sowie zum europäischen und deutschen Kartellrecht. Sie vertritt ihre Mandanten vornehmlich in Verfahren der Europäischen Kommission und vor den EU-Gerichten. Sie berät auf Deutsch, Englisch und Französisch.

 

Weitere Qualifikationen und Mitgliedschaften

  • Mitglied der Studienvereinigung Kartellrecht

 

Publikationen 

 

Vita  

  • Studium der Rechtswissenschaften an der Ludwig-Maximilians-Universität München, 2011 bis 2016
  • Stipendiatin der Studienstiftung des deutschen Volkes, 2012 bis 2016
  • Rechtsreferendariat am Oberlandesgericht München mit Stationen unter anderem im Legal Department eines internationalen Versicherungskonzerns in München und einer Rechtsanwaltskanzlei in New York City, NY, 2016 bis 2018
  • Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Münchner Büro der Anwaltssozietät Becker Büttner Held mit Tätigkeitsschwerpunkten im Bauplanungsrecht, Immissionsschutzrecht und Öffentlichen Wirtschaftsrecht, 2015 bis 2017
  • Zulassung als Rechtsanwältin in Deutschland (RAK München), 2018 und Belgien (EU-Liste), 2019 und Rechtsanwältin bei Kapellmann seit 2018
  • LL.M. in Wettbewerbsrecht und -ökonomie (Brussels School of Competition der Université de Liège und Université Saint-Louis, Belgien), 2019 bis 2020

Beiträge:

15. Oktober 2020

Lobbyregistergesetz – Fragen und Antworten: Müssen Verbände demnächst Mitgliedsbeiträge offenlegen?