Anwälte Kompetenzen Veranstaltungen Nachrichten EN

Beratungsschwerpunkte

Dr. Guarrata berät Unternehmen, Interessensverbände und öffentliche Stellen verschiedener EU Mitgliedstaaten zu spezialisierten Fragen des EU-Rechts. Ihre Beratungsschwerpunkte bilden dabei das EU-Beihilferecht sowie das allgemeine EU-Recht, inkl. regulatorischer Fragen. Daneben berät Dr. Guarrata zu wettbewerbsrechtlichen Fragen, insbesondere des europäischen Kartellrechts. Sie vertritt ihre Mandanten vornehmlich in Verfahren vor der Europäischen Kommission und den EU-Gerichten. Sie berät auf Deutsch, Englisch und Französisch.

Vita  

  • Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Heidelberg und der Université de Montpellier, Frankreich, 2000 bis 2006
  • Rechtsreferendariat am Oberlandesgericht Düsseldorf  mit Stationen unter anderem bei der Deutschen Botschaft in Paris und der Generaldirektor Wettbewerb der Europäischen Kommission, 2006 bis 2009
  • Postgraduales Ergänzungsstudium der Verwaltungswissenschaften mit Schwerpunkt Europarecht an der Deutschen Hochschule für Verwaltungswissenschaften, 2008
  • Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Luft- und Weltraumrecht der Universität zu Köln, 2009 bis 2011
  • Zulassung als Rechtsanwältin in Köln und Brüssel (EU-Liste), 2011
  • Rechtsanwältin im Brüsseler Büro der Anwaltssozietät Becker Büttner Held mit Tätigkeitsschwerpunkt im allgemeinen EU-Recht und EU Beihilfenrecht, 2011 bis 2014
  • Rechtsanwältin im Brüsseler Büro der Anwaltssozietät Gide Loyrette Nouel mit Tätigkeitsschwerpunkt im EU Wettbewerbsrechts, insbesondere Beihilfen- und Kartellrecht, und allgemeinen EU-Recht, 2014 bis 2017
  • Masterstudiengang in European Competition Law and Economics and der Brussels School of Competition, 2014 bis 2015
  • Promotion zum Europäischen Beihilfenrecht an der Universität zu Köln, 2016
  • Zulassung in Deutschland und Belgien (EU-Liste) seit 2011 und Rechtsanwältin bei Kapellmann seit 2017

Ausgewählte Referenzen 

  • Überprüfung der Vereinbarkeit staatlicher Maßnahmen oder nationaler rechtlicher Vorgaben mit europarechtlichen Vorgaben
  • Vertretung der Interessen von Mandanten im Rahmen verschiedener Vertragsverletzungsverfahren vor der Europäischen Kommission
  • Analyse regionaler und nationaler Förderprogramme und Beratung zur beihilfenrechtskonformen Ausgestaltung entsprechender Maßnahmen
  • Vertretung von Energieproduzenten in beihilfen- und binnenmarktrechtlichen Fragen vor der Europäischen Kommission
  • Beratung von Luftverkehrsgesellschaften zu verschiedenen europarechtlichen Fragen
  • Vertretung der Interessen von Mandanten in Gesetzgebungsverfahren auf europarechtlicher Ebene

Weitere Qualifikationen und Mitgliedschaften 

  • Mitglied im Deutschen Juristinnenbund (DJB)

Publikationen

Aufsätze

Guarrata/Wagner, Das Verhältnis von Vergabe- und Beihilferecht, Best friends – Faux amis, NZBau 2018, S. 443 ff.

Guarrata, „Zur Frage der Staatlichkeit einer unverbindlichen Ankündigung eines Aktionärsvorschusses des französischen Staates zugunsten von France Telecom im beihilfenrechtlichen Kontext“, IR 2013, S. 165-167 (zusammen mit Dr. Dörte Fouquet).

Guarrata, „Reform des Monti-Kroes-Pakets - Neue Regeln für die Finanzierung von Dienstleistungen von allgemeinem wirtschaftlichen Interesse“, InfrastrukturRecht (IR) 2012, S. 52 - 57 (zusammen mit Dr. Jan Deuster)

Guarrata, Zum Vorteile des Verkehrsnutzers"-Zwanzig Jahre EU-Passagierrecht im Spannungsfeld zwischen international governance und europäischer Nutzerrechte (zusammen mit Jens Karsten), ZEuP Nr. 4/2010, S. 830- 860

Sonstige

Guarrata, Buchrezension: Hoppe, Lars: « Le statut juridique des drones aéronefs non habités », Presses Universitaires d'Aix Marseille, 2008, ZLW 2010, S. 135-136

Guarrata, Buchrezension: Dobruszkes, Frédéric: « Libéralisation et desserte des territoires: le cas du transport aérien européen », P.I.E. Peter Lang, 2008, ZLW 2011

Anwälte Kompetenzen Veranstaltungen Nachrichten Standorte Karriere Online Services Publikationen Über Kapellmann