Zurück zur Übersicht
22. Oktober 2018

Umfrage zu Bonus-/Malusregelungen bei Planungs- und Bauleistungen

Bevor Sie weiterlesen: Sie müssen nur 8 Minuten Ihrer Zeit investieren, um einen maßgeblichen Beitrag zur Förderung der Baukultur in Deutschland zu leisten.

Gemeinsam mit der Technischen Universität Berlin, Fachgebiet Bauwirtschaft und Baubetrieb unter der Leitung von Prof. Dr.-Ing. Matthias Sundermeier, wurden Kapellmann und Partner Rechtsanwälte mbB durch das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung im Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBSR) mit der Durchführung des Forschungsvorhabens

 
Anwendung von Bonus-Malus-Regelungen oder ähnlichen Anreizmechanismen beim Abschluss von Architekten-/Ingenieurverträgen im System der HOAI und von Bauverträgen unter Einbeziehung der VOB/B
 

beauftragt. Teil dieses Forschungsvorhabens ist eine Umfrage unter maßgeblichen Projektteilnehmern zu praktischen Erfahrungen mit Bonus- und Malus-Regelungen. Nach einem Klick zur Umfrage gilt es lediglich, 7 kurze Fragen zu diesem Thema zu beantworten. Die Umfrage ist bis Mittwoch, den 07.11.2018, geöffnet.
 
Für Fragen stehen Ihnen Ihre bekannten Ansprechpartner bei Kapellmann oder die den Forschungsauftrag begleitenden Rechtsanwälte Prof. Dr. Klaus Eschenbruch, Prof. Dr. Heiko Fuchs, Dr. Andreas Berger oder Dr. Jörg L. Bodden gerne zur Verfügung.

Kanzleiprofil:
Kapellmann und Partner Rechtsanwälte mbB ist eine der führenden deutschen Kanzleien, hoch spezialisiert im Bau- und Immobilienrecht. Darüber hinaus berät die Kanzlei große und mittelständische Unternehmen in allen Fragen des Wirtschaftsrechts. Gegründet im Jahr 1974 ist sie heute mit rund 130 Rechtsanwältinnen/Rechtsanwälten an den Standorten Berlin, Brüssel, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Mönchengladbach und München vertreten.

kapellmann.de