Zurück zur Übersicht
02. April 2020

Neue Wege im Bauordnungsrecht – Krankenhausbau in Corona-Zeiten

Berlin baut derzeit auf dem dortigen Messegelände eine vorhandene Halle zu einem Behelfskrankenhaus für Corona-Fälle aus. Dabei werden in innovativer Weise bauordnungsrechtliche Ausnahmeregelungen genutzt, die eigentlich vornehmlich auf militärische Anlagen und Einrichtungen der Bundespolizei zugeschnitten sind – da in Pandemie-Zeiten auch der zivile Bevölkerungsschutz eine neue Bedeutung erlangt, eröffnen die Ausnahmeregelungen aber auch für ad-hoc-Baumaßnahmen des Gesundheitsschutzes interessante Verfahrensoptionen wie Kapellmann-Anwalt Dr. Christian Bönker im Gespräch mit ZEIT online erklärt (zum Beitrag).    

Fragen dazu beantworten Ihnen unsere Praxisgruppe Öffentliches Recht und unser Kompetenzteam Gesundheitswesen gerne.

Kanzleiprofil:
Kapellmann und Partner Rechtsanwälte mbB ist eine der führenden deutschen Kanzleien, hoch spezialisiert im Bau- und Immobilienrecht. Darüber hinaus berät die Kanzlei große und mittelständische Unternehmen in allen Fragen des Wirtschaftsrechts. Gegründet im Jahr 1974 ist sie heute mit rund 130 Rechtsanwältinnen/Rechtsanwälten an den Standorten Berlin, Brüssel, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Mönchengladbach und München vertreten.

kapellmann.de