Zurück zur Übersicht
09. Januar 2018

Kapellmann Vergabemanagement: "München bekommt ein neues Volkstheater"

Mit diesem Eingangsstatement veröffentlicht die Landeshauptstadt München in ihrer Rathaus-Umschau vom 14. Dezember 2017 in einem Satz das Ergebnis mehrjähriger Vorarbeit. Die Vollversammlung des Stadtrates hat mit überwältigender Mehrheit am 13. Dezember 2017 der Auftragsvergabe an die Georg Reisch GmbH & Co. KG zugestimmt.

Grundlage dieses Beschlusses ist ein von Kapellmann mit strukturiertes und intensiv begleitetes Vergabeverfahren. Gegenstand des Verfahrens war eine Generalübernehmerausschreibung mit integriertem Planungswettbewerb, also schlüsselfertige Lieferung eines Theaterneubaus zum Pauschalfestpreis. Aufgrund der konsequent an Qualität ausgerichteten Ausschreibungsstruktur konnte sichergestellt werden, dass nur herausragende Architekturbüros am integrierten Planerwettbewerb teilnahmen. Städtebauliche und architektonische Qualität des Entwurfs sowie Funktionalität des Theaterkonzeptes und Qualität der Baustoffe konnten in einer ausgewogenen Wertungsmatrix im Verhältnis zum Preis zu diesem Ergebnis führen. Die bereits im Jahr 2015 als Grundlage des Grundsatzbeschlusses des Stadtrates prognostizierte Investitionssumme von ca. EUR 130 Mio. wird mit der nun ermöglichten Beauftragung sichergestellt.

Das neue Theater wird auf dem Viehhof-Areal an der Tumblingerstraße/Zenettistraße unter Einbeziehung des denkmalgeschützten Bestandes errichtet werden und das Zentrum des neuen Stadtquartiers bilden. Es entstehen eine große Bühne mit 600 Sitzplätzen sowie ein zweiter Saal mit bis zu 250 Zuschauerplätzen, Multifunktionsraum und Werkstätten, die für ein modernes Theater erforderlich sind. Der Siegerentwurf stammt aus der Feder des Architekturbüros Lederer Ragnarsdóttir Oei aus Stuttgart.

Die Landeshauptstadt München (Baureferat) wurde von den Kapellmann-Anwälten Dr. Mathias Finke (Hamburg, federführend), Hauke Schüler (Hamburg), Dr. Tobias Schneider (München), und Dr. Michelle Favier (Hamburg/München) vergabe- und baurechtlich begleitet. Das Team verfügt über umfangreiche Erfahrung im Zusammenhang mit der Realisierung von Totalunternehmer- oder Generalübernehmervergaben. Zahlreiche öffentliche Auftraggeber im gesamten Bundesgebiet nutzen diese Expertise für die Strukturierung und schlüsselfertige Realisierung von Bauvorhaben aus einer Hand.