Öffentliches Recht

Von allen deutschen Standorten aus beraten wir mit spezialisierten Rechtsanwälten im öffentlichen Recht, sowohl mit Bezug zur baurechtlichen Praxis als auch losgelöst von ihr. Schwerpunkte liegen in den Bereichen Planung, Regulierung und Umwelt sowie im Zuwendungsrecht. Darüber hinaus beraten wir in den Bereichen Kommunal- und Abgabenrecht, Schulrecht, Datenschutzrecht sowie im Lebensmittel- und Veterinärrecht.


Aufgrund der breiten fachlichen Aufstellung unserer Sozietät erhalten wir oft multidisziplinäre Mandate mit öffentlich-rechtlichen Fragestellungen, z.B. im Compliance-Bereich oder Transaktionen. Neben der Beratung verfügen wir über umfassende Erfahrung in der Prozessführung.

 

Von Unternehmensjuristen meistempfohlene Kanzlei für öffentliches Baurecht – Kanzleimonitor 2015/2016 des Bundesverbands der Unternehmensjuristen


Empfohlene Kanzlei für den Bereich Umwelt- und Planungsrecht – Legal 500 Deutschland 2016

Öffentliches Bau- und Umweltrecht

Wir beraten regelmäßig zu Fragen des Bauplanungs- und Genehmigungsverfahrens, des Erschließungsrechts und bei Normenkontrollverfahren. Weitere Schwerpunkte liegen im Umwelt- und Naturschutzrecht sowie im Nachbarschafts- und Denkmalschutzrecht. Hierzu gehören auch ÖPP-Projekte, städtebauliche Verträge, Nachbarvereinbarungen, immissionsschutzrechtliche Genehmigungsverfahren und Fragen der Umwelthaftung.


Ausgewählte Referenzen:

  • Vertretung von Immobilien- und Kapitalanlagegesellschaften bei der Projektentwicklung von Großbauvorhaben, insbesondere Hochhäusern
  • Beratung der Pierburg AG bei der Standortauswahl und im BImSchG-Genehmigungsverfahren für den Neubau einer Gießerei/Schmelzerei
  • Normenkontrollverfahren zur Anfechtung von Bebauungsplänen für Großbauvorhaben im Wohn- und Gewerbeimmobiliensektor
  • Beratung von Grundstücksgesellschaften in denkmalschutzrechtlichen Fragen sowie Verhandlungen mit den Fachbehörden über Erhaltungspflichten
  • Umweltrechtliche Begleitung von Wohnbauvorhaben im Einzugsbereich von Seveso II-Anlagen mit erheblichem Gefahrstoffpotential
  • Beratung der Stadt Mönchengladbach zu den Bauleitplanverfahren nebst städtebaulichen Verträgen für das Einkaufszentrum Mönchengladbach Arkaden
Zuwendungsrecht

Die Abwicklung von öffentlich geförderten Projekten unterliegt strengen rechtlichen Vorgaben aus den Förderbescheiden. Wir beraten zur rechtssicheren Umsetzung solcher Vorhaben und verteidigen unsere Mandanten gegen drohende oder bereits ausgesprochene Rückforderungen.

Ausgewählte Referenzen:

  • Außergerichtliche und prozessuale Vertretung einer kommunalen Gesellschaft bei der Abwehr einer Zuwendungsrückforderung wegen Zweckverfehlung in Höhe von ca. 6 Mio. €
  • Gerichtliche Abwehr einer Zuwendungsrückforderung von 1,5 Mio. € wegen Vergaberechtsverstoß gegen eine kommunale Gesellschaft
  • Wahrnehmung der rechtlichen Interessen einer Kommune im Rahmen eines Anhörungsverfahrens auf Zuwendungsrückforderung wegen Auflagenverstößen
Transaktionsbegleitende Beratung

Bei Transaktionen analysieren wir im Rahmen einer Due-Diligence-Prüfung öffentlich-rechtliche Risiken, insbesondere bei Immobilien- und Unternehmensverkäufen. Im Vorfeld von Transaktionen oder Bewertungen führen wir Risikoprüfungen durch zur umwelt- oder baurechtlichen Statusermittlung von Immobilien und Immobilienportfolios. 

Ausgewählte Referenzen:

  • Beratung des Eigentümers eines umfangreichen Immobilienportfolios zur baurechtlichen Konformität der zu verkaufenden Grundstücke
  • Due-Diligence-Prüfung beim Verkauf eines umfangreichen Immobilienportfolios der Deutsche Telekom-Gruppe